„Freya“: portabler Lautsprecher mit Wi-Fi oder Bluetooth

0
21
Anzeige

Der neue portable Lautsprecher „Freya“ des dänischen Herstellers Clint Digital ist wahlweise als Wi-Fi- oder als Bluetooth-Variante erhältlich. Durch Kopplung zweier Mono-Boxen lässt sich Stereo-Sound erstellen. Außerdem ist der Klangkörper Multiroom-fähig.

Anzeige

„Freya“ – benannt nach der nordischen Göttin der Liebe und der Schönheit – ist der neueste portable Lautsprecher aus dem Hause Clint Digital. Die kleine Box ist wahlweise in einer Wi-Fi- oder in einer Bluetooth-Variante. Im Gehäuse aus Stahl und Aluminium – auf dessen Oberseite die Bedien-Buttons eingelassen sind – steckt ein 7-Watt-Bassreflex-Lautsprecher und ein Class-D-Verstärker mit digitalem Signalprozessor. Die Litium-Ionen-Akkus sollen nach Herstellerangaben bis zu acht Stunden halten.

Die Wi-Fi-Variante ist kompatibel zu AirPlay und DLNA, außerdem unterstützt sie Wi-Fi-Direct und Music-Direct – damit ist die Musikübertragung von Audioquelle zu Lautsprecher ohne Router oder Access Point möglich. Die Multiroom-Funktion sorgt dafür, dass bis zu vier „Freya“-Boxen zu einem System für mehrere Räume zusammengeschlossen werden können. Die Bluetooth-Modelle unterstützen Stereo-Pairing und True-Wireless. So sind zwei Mono-Speaker ansteuerbar, die zusammen Stereosound ermöglichen sollen. Der Lautsprecher arbeitet mit der Bluetooth-Version 3.1, ist aber auch zu 4.0-Geräte kompatibel. Die Reichweite der kabellosen Verbindung soll zwölf Meter betragen.
 
„Freya“ misst 10 cm x 22 cm und wiegt 1,2 kg. Die Box ist ab sofort im Fachhandel erhältlich. Clint Digital gibt die unverbindliche Preisempfehlung für die Wi-Fi-Variante mit 249 Euro an. Die Bluetooth-Modelle kosten 179 Euro (UVP). [chp]

Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum