Deutsche Telekom gibt Zwischenstand zum 5G-Ausbau

0
5316
5G Telekom
© Deutsche Telekom AG
Anzeige

Die Deutsche Telekom gab am Freitag bekannt, dass sie mit über 1.800 Antennen nun bis zu 50 Städte in ganz Deutschland mit 5G versorgen kann. Das 3G-Netz wird zum Juli abgeschaltet.

Zum 14. Juni funkt der Telekommunikationsanbieter laut eigenen Informationen mit über 1.800 Antennen auf der 3,6 Gigahertz-Frequenz in 5G. Während die hohe Frequenz schnelle Download-Geschwindigkeiten erreichen und vor allem in dicht besiedelten Gegenden zum Einsatz kommen soll, sei bei der zusätzlich eingesetzten, langwelligeren 2,1 Gigahertz-Frequenz die Reichweite besser.

Mehr als 66 Millionen Menschen können hierzulande mit dem eigenen 5G-Netz surfen, so die Deutsche Telekom. Das seien 80 Prozent der Bevölkerung und bis Ende des Jahres sollen insgesamt 90 Prozent Zugang zum 5G-Netz der Telekom erhalten können. Dafür sollen insgesamt 60.000 5G-fähige Antennen eingesetzt werden. Im Gegenzug wird die Deutsche Telekom ab dem 30. Juni ihr 3G-Netz abschalten. Die dadurch frei werdenden Frequenzen wolle man anschließend für 4G/LTE beziehungsweise auch 5G nutzen.

Weitere Informationen zur 3G-Abschaltung finden Sie hier.

Bildquelle:

  • 5gtelekom: 2021 Deutsche Telekom AG

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum