Astro Strobel: Kopfstellen setzen neue Maßstäbe

0
10
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Bergisch Gladbach – Der Spezialist für digitale Empfangssysteme verzeichnete auf der Anga Cable einen Run auf seine digitalen Head-End-Komponenten.

Durch den Einsatz der Direct Digital-Technologie konnten erstmals in der Kompaktklasse von Kopfstellen scheinbar unerreichbare Systemwerte erzielt werden. Im Hinblick auf die Zukunftssicherheit durch Konfigurationsflexibilität hat Astro Strobel neue Maßstäbe geschaffen. Diese neue Technik wird in den Karten V-612, V-501, X-DVBS/FM twin und X-QAM twin 5 QPSK-QAM im Aufbereitungssystem V16 eingesetzt.
 
Die Premium-Karte V-612 dient zur Transcodierung zweier digitaler Sat-TV-Programme in zwei normgerechte PAL-Signale im Frequenzbereich 47-862 MHz. Sie verfügt über zwei voneinander unabhängige Eingangsmodulatoren und einen gemeinsamen Ausgangsumsetzer, d. h., es können zwei beliebige Sat-Pogramme in zwei Nachbarkanälen aufbereitet werden. Durch den Einsatz modernster Signalprozessoren können erstmals neben den Video-Parametern nun auch Audio-Parameter erreicht werden, die in der Kompaktklasse der Kopfstellen bisher undenkbar waren. Außerdem sind die Tonträger sowohl in Frequenz als auch in Pegel frei über Software konfigurierbar. Es können alle gängigen TV-Normen berücksichtigt werden. Um die herausragende Signalqualität auch nach der Zusammenschaltung zu erhalten, können kanalselektive Ausgangsfilter gesteckt werden. Die Pegelanpassung der einzelnen Steckkarten erfolgt elektronisch mit Handbediengerät oder Programmiersoftware. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert