DVD-Nachfolgekrieg: Warner stellt Hybrid-Scheibe vor

0
12
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Las Vegas – Die Formate Blu-ray und HD-DVD will Warner Brothers auf einer Scheibe vereinigen. Vorgestellt werden soll die „Total HD disc“ auf der Messe für Unterhaltungselektronik „Consumer Electronics Show“ (CES).

Wie die New York Times heute berichtet, versucht Time Warner mit diesem Schritt, die derzeitige Marktverunsicherung zu durchbrechen. Wie das Blatt weiter schreibt, sieht der Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzende von Warner Brothers, Barry M. Meyer, diesen Schritt als notwendig an, da der Sieg eines der beiden konkurrierenden Formate derzeit nicht absehbar sei.

Warner möchte mit seiner Doppel-Lösung die anderen Filmstudios gewinnen, auch für die Zuschauer sowie den Handel dürfte dieser Weg ideal sein. Denn nachdem Sony und Toshiba sich nicht dazu durchringen konnten, ihre beiden DVD-Nachfolgeformate aufeinander abzustimmen, ist die Entwicklung der Scheiben für HD-Filme ins Stocken geraten. Seither wartet der gesamte Markt auf eine Entscheidung und reagiert dementsprechend zögerlich.
 
Seither haben sich viele Filmstudios für eine Verbreitung über beide Standards entschieden, dennoch gibt es einige Titel, die nur exklusiv auf einem der beiden miteinander konkurrierenden Formate angeboten werden. So setzen Sony, Metro-Goldwyn-Mayer, 20th Century Fox und Walt Disney Pictures ausschließlich auf die Blu-ray Disk, Universal Studios auf die HD-DVD.
 
Ob die exklusiv über ein Format verbreitenden Studios auf Warners „Total HD Disc“ eingehen werden, bleibt derweil fraglich. So wird gerade Sony sich genau überlegen, ob es von seiner strikten Strategie, das eigene Format Blu-ray zu stützen, abweicht. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert