IFA 2012: Toshiba präsentiert sechs neue Smart-TV-Serien

0
41
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Mit den Modellen der RL938G-, SL980G-, TL938G/TL968G- und UL985G-Serien hatte der japanische Hersteller auf der IFA-Pressekonferenz am Donnerstag gleich mehrere neue Smart-TV-Reihen im Messegepäck. Zudem verriet Toshiba nähere Details zu den High-End-TVs der YL985G-Serie.

RL-, SL-, TL- und UL-Serien

Wie der japanische Hersteller am Donnerstag (30. August) im Rahmen seiner Produktvorschau auf der IFA-Pressekonferenz bekannt gab, verfügen alle fünf neuen Smart-TV-Serien von Toshiba über Full-HD-Bildschirme (1920×1080 Pixel) mit Edge-LED-Beleuchtung. Während die RL938G- und SL980G-Modelle in  Bildschirmdiagonalen von 32 Zoll (80 cm) und 40 Zoll (102 cm) erhältlich sein werden, gibt es die TL938G/TL968G- und UL985G-Serien in 40 Zoll (102 cm) und 46 Zoll (117 cm). Je nach Reihe sind die Flachbildfernseher mit einem digitalen Doppeltuner für DVB-T und DVB-C (RL-, SL-, TL938-Serie) oder einem digitalen Triple-Tuner für DVB-T, DVB-C und DVB-S (TL- und UL-Serie) ausgestattet.
 
Dank Toshiba Active Motion Rate sollen die RL- und SL-Modelle mit einerBildwiederholrate auf 100 Hz-Niveau und die TL- und UL-Geräte auf 200Hz-Niveau daherkommen. Zumindest die TL- und die UL-Serien eigenen sichauch für die dritte Dimension, denn beide unterstützen dieActive-Shutter-Technologie und wandeln 2D-Inhalte in 3D um. Bei den SL-und UL-Serien soll  die integrierte Auto Calibration eine bestmöglicheAbstimmung des Bildschirms gewährleisten.
 
Über das WLAN-Modullassen sich sämtliche Geräte mit im heimischen Netzwerk mit dem Internetverbinden. Zu den Smart-TV-Funktionen der Modelle gehört unter anderemder Zugang zum Internet-Portal Toshiba Place, auf dem der Benutzer aufOnline-Videotheken wie Maxdome, Musikdienste, Nachrichten oder auchsoziale Netzwerke zugreifen kann. Zudem eignen sich dieFlachbildfernseher für Sky-Videoteleonie, fie die als Zubehör eineSkype-Kamera benötigt wird, und USB-Aufnahmen. Dafür stehen dem Benutzerzwei USB-Ports zur Verfügung. Darüber hinaus besitzen die RL- undSL-Serie drei HDMI-Eingänge, die TL- und UL-Modelle sind mit vierHDMI-Anschlüssen ausgestattet.

Dank der integrierten Intel Wireless Display Technologie (WiDi) können kompatible Notebooks den Fernseher darüber hinaus  als zusätzlichen Monitor im Großformat nutzen. Der offene Browser wird wahlweise mit der Fernbedienung oder der Toshiba Remote App für Smartphones und Tablets gesteuert.
 
Die Modelle der RL938G-, SL980G-, TL938G/TL968G- und UL985G-Serien sollen ab dem vierten Quartal 2012 verfügbar sein. Dabei schlägt der 32RL938G (32 Zoll) mit 549 Euro, der 40RL938G (40 Zoll) mit 749 Euro, der 32SL980G (32 Zoll) mit 549 Euro, der 40SL980G (40 Zoll) mit 749 Euro, der 40TL938G (40 Zoll)mit 849 Euro, der 40TL968G (40 Zoll) mit 899 Euro, der 46TL938G (46 Zoll) mit 1.049 Euro, der 46TL968G (46 Zoll) mit 1.099 Euro, der 40UL985G(40 Zoll) mit 899 Euro und der 46UL985G mit 1.099 Euro zu Buche. YL985G-Serie

Darüber hinaus hat der japanische Hersteller auch seine bereits auf dem IFA Innovations Media Briefing vorgestellte High-End-Serie YL985G im Messegepäck. Für eine leistungsfähige Bildbearbeitung soll bei den Geräten der Serie eine neue Prozessorplattform sorgen, die auch den sonstigen TV-Funktionen zu gute kommen soll. So habe sich neben der Navigation in den Menüs auch die Leistungsfähigkeit der verfügbaren Apps merklich beschleunigt. Vor allem soll jedoch der integrierte Webbrowser vom stärkeren Prozessor profitieren.
 
Die YL985G-Serie bietet laut Toshiba neben der Full-HD-Auflösung von 1920×1080 Pixeln dank Active Motion Rate-Technologie auch eine Bildwiederholrate auf 400 Hz-Niveau. Für den Empfang sorgt ein Tripple-Tuner für DVB-T/-C/-S2. Zusätzliche Inhalte kommen über das Internet auf das Display. Der Anschluss kann dabei laut Toshiba entweder per Kabel oder auch drahtlos über WLAN erfolgen. Über den Online-Dienst Toshiba Places sollen dem Zuschauer unter anderem soziale Dienste wie Facebook und Online-Videotheken wie Maxdome zur Verfügung stehen. Auch das hybride Fernsehen über den HbbTV-Standard soll die  YL985G-Serie unterstützen. Zu guter Letzt besteht ebenfalls die Möglichkeit über zwei USB-Anschlüsse externe Speichermedien anzuschließen und TV-Inhalte, auch in HD, aufzuzeichnen.
 
Die Geräte der YL985G-Serie mit 42, 47 und 55 Zoll Bildschirmdiagonale sollen ab dem vierten Quartal 2012 im Handel erhältlich sein. Die Preise für die drei Ausführungen gibt Toshiba mit 1249 Euro, 1649 Euro sowie 1999 Euro (alle Preise UVP) an. [fm]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum