JVC-TVs trumpfen auf mit Profi-Technologie

0
7
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Mit HD-ILA präsentiert JVC eine Fernsehgeräte-Technologie aus dem Profibereich.

Im Inneren der neuen JVC-Fernseher arbeiten drei D-ILA Chips, die ähnlich der LCOS-Technologie von Sony mit einer gigantischen Füllrate gesegnet sind.

Im Gegensatz zu LCD- und DLP-Projektionsverfahren sieht man mit den HD-ILA Fernsehern kaum noch ein Fliegengitter. Eine stromsparende Lampe bringt die Helligkeit der Fernseher auf Trab – mit drei einfachen Handgriffen kann sie zudem einfach vom Nutzer gewechselt werden. Jürgen Wilkin von JVC präsentierte das neue Aushängeschild des Unternehmens gegenüber DIGITAL FERNSEHEN.
 
Die neuen HD-ILA-Fernseher sind ab Ende März im Handel erhältlich, die Preise schwanken zwischen 3500,- Euro für den 56- und 5500,- Euro für den 70-Zoller (ca. 142 bzw. 178 cm). Größere Bilder zu einem kleineren Preis sind bei Fernsehern somit nirgends zu finden. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert