Loewe eröffnet neue Galerie im Badeort Knokke

0
7
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Kronach/Antwerpen – Das belgische Knokke-Heist in Westflandern ist vor allem für seinen zwölf Kilometer langen, feinkörnigen Sandstrand, seine hochwertigen Ferienwohnungen und die zahlreichen Edelboutiquen bekannt.

Aufgrund seiner geographischen Lage ist Knokke ein gefragter Ferienort bei der High Society aus Antwerpen, Brüssel aber auch der Rhein-Ruhr-Region in Deutschland. Knokke ist aber auch Sitz des königlichen Segelclubs. In diesem – für das Unternehmen „idealen Ambiente“ eröffnete Loewe eine weitere Loewe Galerie, „die für die Entwicklung des Loewe Galeriekonzeptes in Europa ein Meilenstein ist“, wie es in einer Pressemitteilung des Unternehmens heißt.

Präsentiert werden dort individuelle Fernsehgeräte, große Home-Cinema-Systeme, DVD-Player und Audio-Anlagen. „Aber auch die Architektur setzt Maßstäbe, denn in dieser Galerie wird Loewe nicht nur ein neues Lichtkonzept präsentieren sondern auch das komplexe Thema Konnektivität in Perfektion gestalterisch umsetzen“, heißt es in der Pressemitteilung weiter.
 
Die Loewe Galerie verkörpere genau wie die Produkte in idealer Weise die Werte der Premiummarke: ein helles, lichtes Farbklima, das die Produkte mit ihren Materialien und Farben optimal zur Geltung bringt. Die direkte und harte Beleuchtung bringe das Design und technische Brillanz der Produkte optimal zur Geltung.
 
Im Hintergrund sorgen Leuchtkörper in so genannten Vouten für ein weiches, abgestuftes Licht und bringen somit das markenadäquate Ambiente der Loewe Galerie voll zur Geltung.

Ein wesentliches Kernstück des Loewe Galeriekonzeptes ist die kompetente Beratung des Kunden durch den Fachhändler. Individuelle Premium-TV und Audio-Lösungen wie Loewe sie anbietet fordern eine umfassende Information. Deshalb wird in der Loewe Galerie Knokke das Kundengespräch auch architektonisch in den Mittelpunkt gerückt.
 
Wie in einem Architekturbüro können sich Endkunden, Bauträger und Innenarchitekten in Mitten der Loewe Galerie von der Loewe Multiroom-Kompetenz überzeugen. Neben einem großen Schreibtisch, auf dem auch Pläne ausgebreitet werden können, steht zur Visualisierung erstmals auch ein abstraktes Architekturmodell zu Verfügung. Das Modell simuliert drei Räume einer Wohnung, die mittels miniaturisierter Loewe Produkte individuell bestückt werden können.
 
Wem dies immer noch zu abstrakt ist, der kann sich in den rückwärtigen Teil der Loewe Galerie begeben. Dort sind in realen Räumlichkeiten beispielhaft die Wohnbereiche Küche und Wohnzimmer mit Bücherwand sowie Home Cinema eingerichtet.
 
Loewe Galerien gibt es in vielen internationalen Metropolen, u.a. in Kopenhagen, London, Paris, Wien, Hong Kong und Moskau. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum