Lorenzen: DVB-T-Stabantennen für unterwegs

0
14
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Bückeburg – Der Empfang von digitalen terrestrischen Signalen im Auto, im Lkw, im Taxi oder auf dem Boot ist längst kein Luxus mehr, sofern man sich in der Kernzone von DVB-T befindet.

Lorenzen will mit den neuen Stabantennen auch den ungestörten Empfang im weiteren Umfeld ermöglichen.

Die 40 Zentimeter lange passive Klemmantenne mit der Bezeichnung SL DFA-10 wird an eine Seitenscheibe mit einer Stärke von bis zu sechs Millimeter geklemmt und das Fenster wieder hochgekurbelt. Der neuartige GSM-Sperrfilter soll den Empfang besser vor Handy-Störsignalen schützen.
 
Die ebenfalls neue SL DSA-10 ist im Gegensatz zur SL DFA-10 eine aktive Stabantenne. Das Modell verstärkt im VHF-Bereich um 18 dB und im UHF-Bereich um 15 dB. Der rund 41 Zentimeter lange Antennenstab ist ebenfalls abschraubbar. Versorgt wird die Antenne über eine Fernspeisung mit 5 Volt und 30 mA vom Receiver oder über ein separat erhältliches Fernspeisenetzteil.
 
Beide Antennen sind im Fachhandel zu einem Preis ab 12,95 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) zu haben. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert