Neuer MPEG-Standard für Mehrkanalsound

0
18
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

MPEG Surround, der neue Kompressionsstandard für Mehrkanalsound, wird der Öffentlichkeit auf der bis morgen laufenden Messe Pro Audio Expo in Paris vorgestellt.

Entwickelt wurde der neue Kompressionsstandard von einem Konsortium bestehend aus dem Fraunhofer Institut, Agere Systems, Coding Technologies und Philips.

Höchste Qualität bei maximaler Datenkompression ist das Ziel des MPEG-Formats – jetzt auch für Surround-Sound. Damit sollen zukünftig Mehrkanal-Audioinhalte für die verschiedensten Hörfunk- und Fernsehanwendungen möglich werden.
 
Bisher haben Surround-Audiospuren immer sehr große Datenmengen in Anspruch genommen, dies soll MPEG Surround nun ändern. Der neue Standard ist vollständig rückwärtskompatibel und soll auch auf allen bisherigen 5.1-Surround-Anlagen problemlos laufen.
 
Ob für internetbasiertes Fernsehen (IPTV), den terrestrischen Digitalfernsehempfang (DVB-T), mobile Entertainment-Anwendungen über das Handy (DMB oder DVB-H), das digitale Radio (DAB) oder die Musik-Distribution im Internet, wenn es nach den Entwicklern ginge, wird MPEG Surround das Audioformat der Zukunft werden. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert