Toshiba erwirbt XDR Speicherarchitektur-Lizenz für HDTV-Chipsatz

0
11
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Los Altos, Kalifornien – Das Technologie-Lizenzierungsunternehmen Rambus Inc. hat bekannt gegeben, dass die Toshiba Corporation eine Lizenz für ihr XDRTM Memory Controller Interface Cell (XIO) und den XDR Memory Controller (XMC) für ihre HDTV-Chipsätze erworben hat.

XIO und XMC werden in den 65nm-Prozess von Toshiba implementiert werden. Die bei 4.8 Gbps arbeitetende XDR-Speicherarchitektur soll es dem Toshiba HDTV-Chipsatz erlauben, modernste Bildverarbeitungsleistung zu liefern. Die modernen Leistungsmerkmale der HDTV-Geräte, wie eine 1 080p+Auflösung, Bildwiederholfrequenzen von 120Hz, 12-bit-Farbtiefe, mehrfache High Definition Bild-in-Bild Datenströme und fortschrittliche Bildverbesserungs-Algorithmen, soll durch die höhere Speicherleistung ermöglicht werden.

Laut Hideki Moriyama, stellvertretender General Manager der System LSI Division der Halbleitersparte bei Toshiba, benötigen HDTV-Geräte mittlerweile soviel Speicherbandbreite wie viele PCs, um die vom Konsumenten verlangten, fortschrittlichen Leistungsmerkmale zu liefern. Mit der XDR-Speicherarchitektur sei Toshiba in der Lage, sowohl eine überlegene Leistung zu erreichen als auch den Materialeinsatz in den Flachbild-Fernsehern ihrer Kunden zu senken, so Moriyama. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum