27 Accor-Hotels bekommen VDSL

3
12
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

München – 27 Accor-Hotels der Marken Novotel und Mercure sind mit der VDSL-Technologie ausgestattet worden. Das schnelle Glasfasernetz ermöglicht, jedes Zimmer mit Telefon und Breitbaninternet über eine Leitung zu versorgen.

Dank dieser Aufrüstung können Hotelgäste nun direkt von ihrem Zimmer aus zeitgleich einen Highspeed-Internetanschluss nutzen und telefonieren. Die VDSL-Technologie ist damit aufgrund der hohen Bandbreite eine attraktive Lösung für den Einsatz in Hotels.

Zudem schafft das Glasfaserkabel mit bis zu 15 Mbit pro Sekunde über eine Distanz von 500 Metern und zehn Mbit pro Sekunde über 1,5 Kilometer die Voraussetzungen für eine Nutzung in großen Gebäuden. Darüber hinaus scheint die Umrüstung der Hotels nicht allzu aufwendig zu sein; bis zu vier Hotels der Hotelkette stattete das Team Siemens, MC3 und SMC Networks zeitgleich mit der VDSL-Technologie aus – und das pro Hotel in durchschnittlich nur 14 Tagen. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: 27 Accor-Hotels bekommen VDSL Ich verstehe nicht was das soll. VDSL ist eine WAN- und keine LAN-Technologie. Innerhalb eines Gebäudes hat man aber ein LAN. Entsprechend gehört da doch eine Ethernet-basierte Infrastruktur hin, mit einer Cat5+ Sternverkabelung, Gigabit-Ethernet-Switches in jeder Etage, und am besten einem 10GE-Glasfaser-"Stamm" über die Etagen. Stattdessen VDSL inhouse zu verwenden halte ich für reinen Murks. Da würde ich auch Probleme mit den gegenseitigen Störungen der Leitungen erwarten - es hiess doch, dass man mit VDSL2 bereits bei 40% Belegung innerhalb eines Kabelstrangs Probleme bekommt, und die wollen ja gleich 100% belegen... Würde mich nicht wundern, wenn die Hotelchefs da allzubald merken, dass sie am völlig falschen Ende gespart haben, den VDSL-Murks wieder abreissen und neu in eine richtige LAN-Infrastruktur investieren müssen...
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum