Beach-Volleyball Meisterschaft kostenlos über IPTV

0
21
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Grünwald/München – Die Smart-Beach-Tour 2006 und die Deutschen Beach-Volleyball Meisterschaften werden von Artvoice und Kupconcept in Kooperation mit dem Veranstalter Sportsandevents und dem Deutschen Volleyball-Verband (DVV) live ins Internet übertragen.

Die Turniere der höchsten deutschen Beach-Serie finden von Mai bis Ende August an neun Stationen zwischen Rügen und München statt. Wie der Veranstalter auf Anfrage von DIGITAL FERNSEHEN mitteilte, wurde bereits an den zwei vergangenen Wochenenden die Turniere in Bonn und Leipzig übertragen

Anfang September werden dann die deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand ausgetragen. Durch die Live-Übertragung auf dem eigenen IPTV-Channel auf der Beach TV-Webseite sind die Spiele für jedermann kostenlos als Live-Stream zu sehen. Außerdem können die Höhepunkte der Events und die Entscheidungsspiele auch jederzeit im On-Demand-Bereich des Senders abgerufen werden, informieren die Veranstalter.

Für die Live-Übertragung des Sport-Events stellt Artvoice, Anbieter von inwischen 230 IP-basierten Fernsehsendern, nach eigenen Angaben als technischer Dienstleister die Kamerateams zur Verfügung und ist für die Ausstrahlung auf dem IPTV-Sender Beach-TV verantwortlich.
 
Die sieben weitere Spieltermine gehen quer durch die Bundesrepublik: am 20./ 21. Mai in Essen, am 8./9. Juli in Dresden, am 15./16. Juli auf Rügen, am 22./23. Juli in St. Peter-Ording, am 29./30. Juli auf Fehmarn, am 12./13. August in Köln, am 19./20. August in München und das große Finale am 2./3. September in Timmendorfer Strand. Zur Nutzung des Service wird ein DSL-Anschluss oder eine vergleichbare Breitbandanbindung benötigt.
 
Das Beach-Volleyball-IPTV zeichnet sich zudem durch wachsende Beliebtheit aus. Auf Anfrage von DIGITAL FERNSEHEN teilte Artvoice mit, dass es in Bonn über den Tag verteilt etwa 2 000 Nutzer waren, die sich mindestens fünf Minuten lang das Turnier angesehen haben. Ein Wochenende später, in Leipzig, waren es dann schon ca. 2 400 Unique User. Die durchschnittliche Verweildauer betrug in Leipzig über 90 Minuten, was zwei Spielen entspricht. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert