Buhl Data entwickelt Alternative zu Microsoft MCE

1
35
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Neunkirchen – Mit Sceneo TV central V4 entsteht für Microsofts MCE ernstzunehmende Konkurrenz. Nach 14-monatiger Entwicklungszeit kann seit heute eine Testversion eingesehen werden.

Die Erneuerung der Testversion erfolgt wöchentlich und hat zum Ziel, zusammen mit den Anwendern das Release der V4 vorzubereiten.

Wie Dr. Thomas Becker, Bereichsleiter Digital Home bei Buhl Data Service erklärt, handelt es sich um eine völlig neue Software-Infrastruktur, mit der sowohl Einzelplatzlösungen als auch hybride Netzwerklösungen angeboten werden können. Damit soll in Zukunft die Anbindung von Unterhaltungselektronik-Geräten und die integrierte Unterstützung von IPTV möglich sein.
 
Für die Alpha-Version wurden nur die Grundfunktionen Fernsehen, Radio, Programmzeitschrift und Videothek freigeschaltet, um zunächst gezielt diese Programmbereiche von den Anwendern prüfen zu lassen. Dies geschieht durch die Methode des „User Driven Development“. Aktive Anwender beschreiben und entscheiden selbst, welche Features durch die Sceneo-Entwickler realisiert werden. Das Unternehmen teilte mit, der Kunde habe mit TVcentral nicht nur Zugriff auf Satellitenfernsehen, HDTV, Pay TV, digitales Kabel und das Überall-Fernsehen DVB-T, sondern es unterstütze auch den Betrieb mehrerer Empfänger (Multituner), die Aufnahme als echtes MPEG-2 Video und als einzige Software die neue Echtzeit-Einschaltquote. Diese zeigt an, welche Kanäle zurzeit von anderen Nutzern gesehen werden.
 
Über ein eingebautes Radio könne Internet-Radio, Digitalradio per Satellit, Kabel oder DVB-T empfangen werden. Als Kernstück bezeichnet das Unternehmen den Programmführer mit integrierter redaktionellen Empfehlung, der Informationen für rund 120 TV-Sender mit 3 Wochen Vorschau liefert.
Zu guter Letzt enthält die Testversion einen Entwurf der Videothek, die auf den Sceneo Media Service zugreift. Dieser wiederum überwache Veränderungen in Mediendaten – Bilder, Musik und Filme, sowie alle Änderungen in der Benutzeroberfläche. In der ersten Alpha-Version sei der Sceneo Media Service nur für lokale Rechner freigegeben, mit der Beta-Version – die für Mitte bis Ende November geplant ist – werde der Sceneo Media Service auch im Netzwerk seinen Dienst tun. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Buhl Data entwickelt Alternative zu Microsoft MCE Ab 18 Uhr soll die Version angeblich zum Download auf der Hersteller seite bereit stehen, da bin ich ja mal gespannt
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum