Drei-Stufen-Test-Verfahren starten am 3. Juni

0
19
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

München – Die Gremienvorsitzendenkonferenz (GVK) der Landesmedienanstalen beschließt die Einrichtung einer Drei-Stufen-Test-Arbeitsgruppe der Gremienmitarbeiter.

Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor. „Die Gremienvorsitzenden haben weitere Vorkehrungen für eine gründliche und effiziente Durchführung der zukünftigenGenehmigungsverfahren getroffen“, heißt es darin.
 
Aufgrund der föderalen Struktur der ARD ist für die Entscheidung, ob der ARD-Online-Bestand mit den neuen Anforderungen des 12. Rundfunkänderungsstaatsvertrag (RÄStV) vereinbar ist, nicht ein einzelnes Gremium zuständig. Vielmehr muss eine hohe Zahl von Verfahren in allen Gremien der ARD gleichzeitig beraten werden.
 
Die Zuständigkeit zur abschließenden Entscheidung verteilt sich auf sieben Rundfunkräte (BR, HR, MDR, NDR, RBB, SWR, WDR). Die Abstimmung und Koordinierung dieser komplexen Verfahren übernimmt die GVK und gibt am Ende an den jeweils federführenden Rundfunkrat eine Beschlussempfehlung ab.
 
Die Gremienvorsitzenden haben sich auf Eckpunkte zur Prüfung des ARD-Online-Bestandes verständigt: Die Verfahren werden gleichzeitig am 3. Juni 09 beginnen, d.h. an diesem Tag werden die Angebotsbeschreibungen von den federführend zuständigen Rundfunkräten auf ihren Internetseiten veröffentlicht werden; auf die Veröffentlichung wird in entsprechenden Pressemitteilungen hingewiesen; außerdem ist im Interesse größtmöglicher Transparenz auf der demnächst startenden Internetseite der GVK jederzeit einsehbar, wo welche ARD-Prüfverfahren laufen; auf der Internetseite der GVK werden ferner allgemeine Informationen zum Ablauf der Verfahren und der rechtlichen Grundlagen abrufbar sein.
 
Um Dritten ausreichend Zeit und Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben, wurde beschlossen, in den Prüfverfahren zum ARD-Online-Bestand die staatsvertragliche Frist ausnahmsweise auf 8 Wochen zu verlängern. Die GVK hat Eckpunkte hinsichtlich Leistungsprofil und Auswahlkriterien für potentielle Gutachter festgehalten; in Kürze werden die Gremien entsprechende Interessenbekundungsverfahren durchführen.
 
Die GVK hat schließlich beschlossen, aus dem Kreis der Gremienmitarbeiter eine Drei-Stufen-Test-Arbeitsgruppe einzurichten, die den laufenden und zeitnahen Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen den Gremien sicherstellen und diese bei der Prozesssteuerung unterstützen soll. Die Leitung der Gruppe ist der Geschäftsführerin der GVK, Dr. Susanne Pfab, übertragen worden. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert