IP-Pilotprojekt der Thüringer Landesmedienanstalt auf Erfolgskurs

0
16
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Erfurt- Ein halbes Jahr nach dem Start entwickelt sich die Mediathek Thüringen immer mehr zur Erfolgsgeschichte.

Dies schätzen die Macher des Angebotes ein. Wer sich für Politik, Wirtschaft oder auch Sport in oder aus Thüringen interessiert, findet entsprechende TV- oder Audio-Beiträge unter www.mediathek-thueringen.de.
 
Eingestellt werden die Beiträge durch die lokalen Fernsehsender und Bürgerkanäle in Thüringen, die damit nicht mehr nur an starre Sendezeiten und Kabelnetze gebunden sind. Die Sender präsentieren sich in der Mediathek Thüringen erstmals unter einem Dach.
 
„Das ist sicherlich eine der Zukunftsformen, wie vor allem junge Nutzer Fernsehen schauen werden“, wagt TLM-Direktor Jochen Fasco einen Blick in die kommenden Jahre. Dass er damit recht haben dürfte, belegen die steigenden Zugriffs- und Besucherzahlen. Auch die Verweildauer auf der Online-Plattform spricht dafür, dass die Inhalte als attraktiv wahrgenommen werden.
 
Die Mediathek Thüringen kommt nicht nur den kommerziellen TV-Veranstaltern zugute. Gerade der in Thüringen beliebte Bürgerrundfunk profitiert ebenfalls von der Internet-Plattform. Wer eine Sendung verpasst hat, kann diese über die Mediathek Thüringen mediathek-thueringen.de als Podcast abrufen und so Audio- und Videobeiträge zeitlich und ortsunabhängig konsumieren.
 
Das im Oktober 2009 gestartete IP-Pilotprojekt der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) ist die erste Landes-Mediathek Deutschlands. Umgesetzt wird die Mediathek Thüringen durch die Erfurter Gesellschaft für Medien Marketing (GMM) mit Sitz im Kinder-Medien-Zentrum sowie Center Press.
 
Im Rahmen des IP-Projektes wird auch der Transport des Sendesignals vom TV-Studio zum Kabelnetzbetreiber via Internet realisiert. So können Kosten für den Übertragungsweg gespart werden. Die Mediathek Thüringen bietet den Programmveranstaltern zudem den zusätzlichen Nutzen des kostengünstigen Programmaustausches.
 
Die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) möchte den Rundfunkveranstaltern im Freistaat mit der Mediathek einen Weg ins digitale Zeitalter ebnen. In der immer stärker werdenden Diskussion um die Digitalisierung des Rundfunks ergreift die TLM damit frühzeitig die Initiative und bietet regionalen und lokalen Rundfunkveranstaltern eine leistungsfähige digitale Plattform an. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum