Kabel Deutschland startet WLAN-Hotspots in über 20 Großstädten

11
13
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Bis zum Ende des Jahres sollen Einwohner von über 20 deutschen Großstädten öffentliche WLAN-Netze kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. Die ersten 15 Städte für das Projekt hat Kabel Deutschland bereits bekannt gegeben.

Kabel Deutschland hat am heutigen Donnerstag (10. Oktober) die ersten 15 deutschen Großstädte für seine geplante WLAN-Offensive bekannt gegeben. In über 20 Städten sollen bis zum Ende des Jahres rund 200 öffentliche WLAN-Hotspots in Betrieb genommen werden. So stehen bislang die Städte Hamburg, Braunschweig, Bremen, Dresden, Erfurt, Hannover, Kiel, Leipzig, Magdeburg, Mainz, Oldenburg, Osnabrück, Rostock, Saarbrücken und Trier als Standorte für die kostenlosen, öffentlichen WLAN-Netze fest. Weitere Städte sollen in Kürze bekannt gegeben werden.

Bereits in den vergangenen Wochen waren über 300 öffentliche WLAN-Hotspots in rund 70 bayerischen Städten und Gemeinden online gegangen. Erste Tests mit dem Angebot hatte es zudem bereits zuvor in Berlin und Potsdam gegeben. In Berlin werden die 100 öffentlichen Hotspots von 1.5 Millionen Menschen monatlich genutzt.
 
„Wir freuen uns sehr, dass unsere öffentlichen WLAN-Hotspots bei der Bevölkerung, bei unseren Kunden, bei Interessenten und Geschäftspartnern und bei den WLAN-Städten selbst auf großes Interesse stoßen. Das hat uns überzeugt, unser WLAN-Angebot auf weitere Städte in Deutschland auszudehnen“, freute sich Adrian von Hammerstein, Vorstandsvoritzender von Kabel-Deutschland, über die Akzeptanz des Projektes.
 
Zunächst kann jeder Nutzer die WLAN-Netze für 30 Minuten pro Tag kostenlos nutzen. Der Netzbetreiber denkt nach eigenen Angaben zudem über die Einführung von Bezahl-Optionen nach. Kunden der KDG können sich über ihre Kundennummer im Kundenportal anmelden und die Hotspots rund um die Uhr in Anspruch nehmen.
 
Die Hotspots nutzen dabei die verfügbare Kabel-Infrastruktur, bestehend aus Glasfaser- und Koaxialkabel. Die Infrastruktur des Anbieters soll dabei auch für den in Zukunft wachsenden Datenverbrauch bestens gerüstet sein. So gibt Kabel Deutschland an, dass die Gesamtkapazität des Koaxialkabels mit DOCSIS 3.0 derzeit rund 5.000 Mbit/s beträgt. Durch eine Aufrüstung auf DOCSIS 3.1 könnte diese in Zukunft noch deutlich gesteigert werden, heißt es weiter. 
 
Zur Homepage von Kabel Deutschland[ps]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

11 Kommentare im Forum

  1. Sch... auf WLAN! Die sollen lieber Ihr Kerngeschäft anständig erledigen, die Öffentlichen in HD einspeisen und die Gerichte nicht mit lächerlichen Klagen belasten! Dann laufen Ihnen auch die Kunden nicht davon. Ride On
  2. AW: Kabel Deutschland startet WLAN-Hotspots in über 20 Großstädten Wenn ich an "Kabel Deutschland" und diesen Adrian von Hammerstein denke schwillt mir der Kamm
  3. AW: Kabel Deutschland startet WLAN-Hotspots in über 20 Großstädten "Zunächst kann jeder Nutzer die WLAN-Netze für 30 Minuten pro Tag kostenlos nutzen. Der Netzbetreiber denkt nach eigenen Angaben zudem über die Einführung von Bezahl-Optionen nach." Na was eine Überraschung.
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum