Microsoft: Xbox-IPTV-Pläne noch Zukunftsmusik

0
13
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

München – „In absehbarer Zeit als IPTV-Receiver funktionieren“ soll die Xbox 360 nach Aussagen des Microsoft Deutschland-Sprechers. Damit bestätigte Microsoft gegenüber DIGITAL FERNSEHEN die von Bill Gates auf der CES angekündigten Pläne.

Mehr Informationen waren dem Microsoft-Sprecher jedoch nicht zu entlocken. Und auch die Telekom bestätigte bisher nur vorsichtig erste Annäherungsversuche: „Die Gespräche sind noch nicht weit gediehen, aber eine Kontaktaufnahme hat stattgefunden“, so ein Telekom-Sprecher gegenüber DF.

Weder das Wann noch das Wie ist derzeit geklärt: „Wir führen derzeit erste Gespräche in den verschiedenen Ländern“, fügte der Microsoft-Sprecher äußerst nebulös hinzu. „Wann und mit welchem Partner wir in Deutschland an den Start gehen, ist noch völlig offen.“ Genauso wie die technische Umsetzung: Ob für den IPTV-Empfang eine ganz neue Xbox-Version notwendig sein wird, oder der Kunde eine optionale Hardware-Komponente zukaufen muss, oder aber ein Software-Update genügt, konnte der Microsoft-Sprecher nicht sagen.

Selbst ob Microsoft neben der Telekom noch mit anderen Anbietern, wie zum Beispiel Hansenet, Gespräche führt, wollte der Microsoft-Sprecher weder bestätigen noch dementieren. Man müsse verstehen, dass Bill Gates bei der CES vor allem über die Zukunft gesprochen habe. „Die IPTV-Fähigkeit ist erst als Projekt und Vision zu verstehen“, schraubte der Microsoft-Sprecher die Erwartungen zurück. Außerdem habe Gates sicherlich mehr den US-amerikanischen Markt im Auge gehabt.

Also handelt es sich bei den Xbox-Plänen eher um Zukunftsmusik als ein ernst gemeintes Projekt? Nein, so der Telekom-Sprecher, die Pläne seien ernst, jedoch „ist die Faktenlage einfach derzeit noch zu dünn“, um mehr sagen zu können. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum