Neuer Transferrekord über Glasfaser

0
9
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Das 2001 gegründete Unternehmen Infinera hat einen neuen Geschwindigkeitsrekord bei der Übertragung von Daten via Glasfaser aufgestellt.

Den Amerikanern gelang es, dank einem neuen photonischen Chip, Daten mit einer Geschwindigkeit von 1,6 Terabit pro Sekunde zu übertragen.

Das entspricht einem Datenvolumen von rund 50 Millionen Telefonaten über das Internet bzw. 160 000 Datenströmen für das hochauflösende Fernsehen HDTV.
 
Mit dieser Demonstration wies das Unternehmen darauf hin, dass noch großes Entwicklungspotenzial in der Glasfasertechnik stecke. Auf den verwendeten Chip wurden mehr als 240 optische Komponenten integriert, die über 40 optische Kanäle Signale mit einer Geschwindigkeit von 40 Gigabit pro Sekunde übertragen.
 
Ende 2004 hat Infinera sein erstes faseroptisches Übertragungssystem mit einer Übertragungskapazität von 100 Gigabit pro Sekunde auf den Markt gebracht. Einziger deutscher Kunde ist der DSL-Provider Freenet. Weitere Verbreitung hat die Technik in amerikanischen und asiatischen Netzen gefunden. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert