ProSiebenSat.1: US-Serien vorab als VoD-Angebot

0
15
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

München – Die ProSiebenSat.1-Gruppe und Disney’s Buena Vista International Television schließen einen Vertrag über Video-on-Demand-Rechte für die TV-Serien“Lost“ und „Desperate Housewives“.

Ab dem 1. September sind die TV-Serien bei Maxdome, dem Video-on-Demand-Portal der ProSiebenSat.1-Gruppe, zu sehen, berichtet das Unternehmen.

Der Vertrag ist das erste Abkommen eines US-Studios in Deutschland über Video-on-Demand-Rechte für aktuelle Fernsehserien. Für Disney ist es zugleich die erste europaweite Video-on-Demand-Lizenzierung.
 
Parallel zum Start der zweiten Staffel von „Desperate Housewives“ und „Lost“ sollen einzelne Folgen der beiden Staffeln im Einzelabruf (Vod) für 24 Stunden bei Maxdome abgerufen werden können, und bereits eine Woche vor der eigentlichen Ausstrahlung kann man sich die aktuellen Folgen der Serien ansehen. Die von Touchstone Television produzierten Serien können aber auch über ein VoD-Abonnement-Modell bezogen werden. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert