Craction: Free-TV-Spartensender vorgestellt

5
15847
Logo: Craction
© Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: Craction
Anzeige

Auf den hinteren Plätzen der Senderlisten in deutschen Haushalten tummeln sich eine Vielzahl kleiner frei empfangbarer TV-Kanäle. Begleiten Sie DIGITAL FERNSEHEN in unserer neuen Serie „Free-TV-Spartensender vorgestellt“ durch die Welt der Sender. Heute stellen wir Ihnen „Craction“ vor.

Anzeige

Steckbrief

Name: Craction
Sparte: Animations-, Krimi- und Actionserien
Senderstart: 12. Mai 2021
Sendezeit: 0-24 Uhr
Ausstrahlungsformat: SD & HD

Craction ist ein von der Palatin Media Film- & Fernseh GmbH betriebener Free-TV-Sender mit dem Schwerpunkt – positiv formuliert – Serien. Direkter ausgedrückt: eine Abspielstation für sieben Inhalte.

Der Sender ist im Mai ’21 über Samsungs TV-Plus-Plattform gestartet und wird seit April ’22 auch über Magenta TV verbreitet, weswegen er nun auch in unser Serie gelandet ist.

Was gibt es zu sehen?
Die Animes Sonic-X und Naruto füllen von 5 Uhr morgens bis 20:15 Uhr am Abend die komplette Sendezeit. Ab 20:15 laufen dann die Serien „Unentdeckt – Mörder unter uns“, „19-2“, „Undercover“, „Continuum“ und „The Hunger“, bis der nächste Sendetag um 5 Uhr mit „Sonic-X“ erneut beginnt…

Was sind die Probleme?
Naruto ist ein älterer Anime, demzufolge noch im 4:3-Produziert. Aus welchem Grund auch immer, werden die Folgen permanent gestaucht ausgestrahlt. Aber nicht, wie man vielleicht meinen könnte, auf 16:9 in die Breite gezogen, sondern auf minimal schmaler als quadratisch. Die schwarzen Balken links und rechts vom Bild werden so noch größer. Ebenfalls kurios: Der Kanal hat Werbeblöcke, in denen keine Werbung läuft, sondern nur eine Art Bildschirmschoner mit einem Countdown bzw. „Jetzt geht’s weiter“. Bei der Einblendung wandert das Senderlogo ein paar cm ins Bild hinein und der gesamte Inhalt sieht von 16:9 auf 4:3 gestaucht aus. Bei Sonic-X hingegen ist das Bildformat in Ordnung.

Programm Craction
Hier könnte Ihre Werbung laufen… oder eben auch nicht; © Screenshot: Auerbach Verlag

Craction wird u.a. über Magenta TV, Samsung TV Plus und die Roku-Plattform verbreitet.

Ein Onlineauftritt im Netz existiert nicht.

Programm Craction
Wem altes 4:3-Programm auf 16:9 Fernsehern zu wenig Balken hat, sollte unbedingt mal eine auf 0,9:1 gestauchte Folge von Naruto schauen; © Screenshot: Auerbach Verlag

Ein typischer Tag bei Craction

05:00 – Sonic-X
05:30 – Sonic-X
[…]
13:50 – Naruto
14:17 – Naruto
14:45 – Naruto
15:15 – Sonic-X
15:45 – Sonic-X
[…]
19:00 – Naruto
19:21 – Naruto
19:28 – Naruto
20:15 – Unentdeckt – Mörder unter uns
20:45 – Unentdeckt – Mörder unter uns
21:15 – 19-2
22:00 – Undercover
23:00 – Continuum
23:50 – The Hunger
00:20 – 19-2
01:15 – Continuum
02:00 – Undercover
03:00 – 19-2
03:45 – The Hunger
04:15 – Continuum

Empfang

Webseite: palatinmedia.com/craction.html
Livestream:
Satellit:
IPTV: Telekom
Sonstige: Samsung TV Plus, Roku

Sie haben Anmerkungen zur Reihe „Free-TV-Spartensender vorgestellt“? Schreiben Sie uns an leserbriefe@digitalfernsehen.de – wir freuen uns.

Bildquelle:

  • programm_craction2: © Screenshot: Auerbach Verlag
  • programm_craction: © Screenshot: Auerbach Verlag
  • einstieg_spartensender_normal_craction: © Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: Craction
Anzeige

5 Kommentare im Forum

  1. Die Telekom hatte vor Jahren im März 2018 "Silverline" nach nicht mal einem Jahr wieder rausgeschmissen, weil die Ausrichtung des Sender oder deren Filme angeblich nicht ins Sortiment der Telekom passen würde. Heutzutage schaltet man bei MagentaTV so einen Mega-Schrott-Sender auf.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum