Frei empfangbare HDTV-Sender

0
164
Anzeige

HD-ropa: Deutschland und England

Sender in High Definition auf den Transpondern verschiedenster Satellitenpositionen sprießen immer mehr wie Pilzeaus dem Boden. Wir zeigen Ihnen mit diesem Artikel, welche HDTV-Kanäle Sie frei – und teilweise schon mit geringem Antennenaufwand – empfangen können.

Schaut man sich die über europäische Satellitenpositionen ausgestrahlten Sender in High Definition an, wird schnell eines klar: Ohne zu zahlen, ist es mit der Vielfalt Essig. Ob Canal Digitaal, Sky Italia, Canal+ oder auch Sky Deutschland: Wer hochauflösende Filme, Serien, Sport und Dokumentationen sehen möchte, der muss meist ein Abonnement abschließen. Wer allerdings auf Bezahlfernsehen verzichten will und die Mischung liebt sowie teilweise eingeschränkte Sendezeiten akzeptieren kann, findet auf diversen Orbitalpositionen die ein oder andere frei empfangbare HD-Perle. 

Deutschland

Bei des Deutschen Hausposition, dem Satelliten Astra auf 19,2 Grad Ost, werden High-Definition-Liebhaber und solche, die es werden wollen recht schnell fündig. Denn dort sorgen unter anderem der französischdeutsche Kulturkanal Arte HD sowie der private Filmsender und Pionier in Sachen hochauflösendes Fernsehen, Anixe HD, für schärfere Bilder auf den Flachbildschirmen. Doch nicht nur diese beiden Sender hat Deutschland zu bieten, denn zur diesjährigen Leichtathletik Weltmeisterschaft Mitte August gaben die deutschen Öffentlich-Rechtlichen mit Das Erste HD und ZDF HD einen recht gelungenen HDTV-Testbetrieb zum Besten.
 
Der nächste Showcase der beiden Kanäle ist für dieses Weihnachtsfest angekündigt. Ab Februar 2010, pünktlich zum Start der Olympischen Winterspiele im kanadischen Vancouver, senden beide Kanäle dann im Regelbetrieb. Dieser wird wie bei den meisten HDTV-Sendern zunächst aus einer Simulcastübertragung, einem Mix aus hochauflösenden (nativen) und hochskalierten Inhalten, bestehen. Dritter im Bunde wird Eins Festival HD sein, der digitale Spartenkanal der ARD, der seit mehreren Jahren in regelmäßigen Abständen als HDTV-Versuchskaninchen auf die HD-Haushalte losgelassen wird.

England

Auf den Transpondern von Astra 2D auf 28,2 Grad Ost befindet sich der britische öffentlich-rechtliche Kanal BBC HD. Im Westen Deutschlands kann dieser mit einer 60 Zentimeter (cm) großen Satellitenschüssel empfangen werden. Je mehr man nach Osten/Südosten geht, umso größer muss allerdings der Durchmesser der Satellitenantenne sein. In Berlin braucht man beispielsweise eine 150 cm große Schüssel, während der Empfang in Österreich schier unmöglich ist – zumindest mit einem vertretbaren Antennenaufwand.
 
Nicht weniger schwer, dafür aber mit einer kleineren Schüssel realisierbar, ist der Empfang des ebenfalls hochauflösend sendenden Kanals ITV HD des britischen Privatsenderverbunds Independent Television (ITV). Dazu genügt als Empfangsequipment eine 60 bis 80 cm große Antenne und ein einfacher HDTV-Receiver. Um den Kanal nicht von jedermann empfangbar zu machen, schicken ihn die Briten allerdings mit ein paar technischen Hürden über den Transponder des kopositionierten Satelliten Eurobird 1. Zunächst als Radiosender eingelesen, muss zum Empfang der Video- PID manuell eingegeben werden.

Kommentare im Forum