Lokalsender Leipzig Fernsehen stellt Sendebetrieb ein

30.05.2013, 09:36 Uhr, ps

Mit Leipzig Fernsehen und dem Ableger Sachsen Fernsehen wird die sächsische Lokal-TV-Landschaft Ende September 2013 zwei Programme verlieren. Der Veranstalter kündigte die Einstellung des Sendebetriebs an. Grund seien wachsende Kosten, die sich durch regionale Werbung nicht mehr refinanzieren ließen.


Der Lokalsender Leipzig Fernsehen und sein Ableger Sachsen Fernsehen (Raum Chemnitz) werden ihren Sendebetrieb Ende September 2013 einstellen. Dies gab der Geschäftsführer René Falkner am Mittwoch bekannt. Grund für das Ende seien die hohen Produktions- und Sendekosten, die sich allein aus den Erlösen durch regionale Werbung nicht mehr länger decken ließen.


So hätten sich die Kosten für die Ausstrahlung im laufe der Jahre immer weiter erhöht. "Im deutschsprachigen TV-Markt funktionieren Lokalsender nur mit staatlicher Förderung, wie in Bayern. Diese Unterstützung ist im Bundesland Sachsen gesetzlich nicht vorgesehen", so Falkner. Leipzig Fernsehen ist in den lokalen Netzen von Kabel Deutschland, Primacom und AN! sowie über DVB-T zu empfangen.

  • Gefällt mir