ProSiebenSat.1 will wieder eigenen Nachrichtensender starten

11.09.2019, 19:15 Uhr, bey

Gut eine Dekade nach dem Verkauf von N24 an den Springer-Verlag denkt ProSiebenSat.1 wieder über einen eigenen Nachrichten-Kanal nach. Puls24 in Österreich dient hierfür als Testballon.


Dies bestätigte ProSiebenSat.1 auf ebenjenem neuen österreichischen Nachrichtenkanal der Senderfamilie. Sollte die Expansion in News-Gefilde in Österreich gelingen, hätte man durchaus "Absicht, Ähnliches in Deutschland zu lancieren", so CEO Max Conze.


Sein Vorgänger als ProSiebenSat.1-Chef, Thomas Ebeling, hatte noch 2010 den einst hauseigenen Nachrichtensender N24 - mittlerweile unter dem Namen Welt firmierend - an den Springer Verlag verkauft. Der jetzige Schachzug Conzes stellt also gewissermaßen einen Sinneswandel bei der Senderfamilie dar.

Dem "Handelsblatt" gegenüber zeigte sich ProSiebenSat.1 auch bereits sehr zufrieden mit dem Start von Puls 24. Dort gab Informationsdirektorin Corinna Milborn zu Protokoll, dass man "in den ersten Tagen schon 0,5 Prozent der Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen erreicht" habe und es das anvisierte Ziel sei, nach zwei Jahren bei einem Prozent zu liegen.

Es könnte also schon bald Senderzuwachs auch in Deutschland folgen.

  • Gefällt mir