[Serienstart der Woche] "Falling Skies": Spielberg macht Sci-Fi

12.06.2011, 09:00 Uhr, ar

Wenn Starregisseur Steven Spielberg ("E.T.", "Schindlers Liste") ein TV-Serienprojekt in die Hand nimmt, kann sich das Ergebnis sehen lassen. Am kommenden Sonntag läuft sein Sci-Fi-Epos "Falling Skies" in den USA an, eine Woche später in Deutschland. Unser "DF-Serienstart der Woche".

Promotionplakat zur neuen TNT-Serie "Falling Skies" - Steven Spielberg ist bei dem Sci-Fi-Projekt als Executive Producer an Bord
Bild: TNT Networks


Nachdem Spielberg der TV-Landschaft mit der Miniserie "Taken" bereits 2002 seinen Stempel aufdrückte und in den vergangenen Jahren als Executive Producer des Weltkriegs-Dramas "The Pacific" und des experimentellen "United States of Tara" über die Abenteuer einer Frau mit multiplen Persönlichkeiten von sich reden machte, wagt er sich mit "Falling Skies" wieder ins fantastische Genre vor.

"Falling Skies" erzählt vom Kampf einer Rebellengruppe gegen feindliche Besetzer aus dem Weltall. Die Serie wurde von Steven Spielberg sowie von dem "In den Westen"-Produzenten Justin Falvey und Darryl Frank entwickelt. Darüber hinaus beteiligten sich "Mission To Mars"-Drehbuchautor Graham Yost und Robert Rodat, der für "Der Soldat James Ryan" für den Oscar nominiert wurde, an der Produktion.

Im Mittelpunkt steht eine Gruppe von Überlebenden, die sich nach einer feindlichen Übernahme der Erde durch eine Gruppe von Aliens zusammenschweißt, um gegen den unbekannten Feind zu kämpfen. "2nd Mass" (das "Mass" steht für den US-Bundesstaat Massachussets, in dem ein Großteil der Handlung angesiedelt ist) wird von dem Geschichtsprofessor Tom Mason angeführt, der auf der Suche nach seinem Sohn die Widerstandskämpfer unter sein Kommando nimmt und dabei von seinem großen Hintergrundwissen der Militärgeschichte profitiert.

Die Charaktere und Darsteller


Tom Mason ist ein Geschichtsprofessor aus Boston, dessen Familie nach dem Besuch aus dem Weltall vor einem Trümmerhaufen steht. Seine Frau wurde bei der ersten Angriffswelle getötet. Einer seiner drei Söhne befindet sich in Gefangenschaft. Im Mittelpunkt von Masons Mission steht die Befreiung seines Sohns und die Suche nach den verschollenen Überresten seiner Familie.


Gespielt wird Mason von Noah Wyle, den deutsche Zuschauer vor allem als charismatischen Dr. John Carter kennen, den er in 254 Folgen der langlebigen US-Krankenhausserie "Emergency Room" verkörperte. Außerdem war er in der Abenteuerreihe "The Quest" als Archäologe Flnn Carsen zu sehen, hatte Auftritte in Hollywood-Filmen wie "Donnie Darko" und "Swing Kids", aber auch in einer Folge der US-Sitcom "Friends".

Anne Glass ist eine Kinderärztin, die den überlebenden Kindern bei der Überwindung der traumatischen Veränderungen in ihrem Leben helfen will. Sie bildet so etwas wie die "gute Seele" und "Mutter der Kompanie" in dem kleinen Rebellenhaufen der "2nd Mass".

Die Rolle der Anne Glass übernimmt die 35-jährige Moon Bloodgood, die neben Gastrollen in Serien wie "Human Target", "CSI" und "Burn Notice" zum Cast der kurzlebigen Seriem "Journeyman - Der Zeitspringer" und "Day Break" gehörte und in dem Kinofilm "Terminator: Die Erlösung" 2009 an der Seite von Christian Bale und Sam Worthington die weibliche Hauptrolle spielte.

In "Falling Skies" sind außerdem Will Patton ("Armageddon", "Into The West" als raubeiniger Weaver sowie in Rückblicken Drew Roy ("Secretariat") als Toms ältester Sohn Hal und Maxim Knight ("Brothers And Sisters") als Toms jüngster Sohn Matt zu sehen. Connor Jessup ("The Saddle Club") spielt Ben, den von Außerirdischen gefangen genommenen Ben. Seachelle Gabriel ("Weeds") ist als junge Assistentin von Anne in der Klinik im Einsatz. Colin Cunningham ("Living In Your Car") und Sarah Carter ("Shark") treten als Mitglieder einer Motorrad-Gang regelmäßig in Erscheinung.

Wissenswertes zur Serie


Am kommenden Sonntag (19. Juni) strahlt der Pay-TV-Sender TNT in den USA die Science-Fiction-Serie "Falling Skies" von Steven Spielberg als Weltpremiere aus. Bereits am kommenden Freitag (24. Juni) um 20.15 Uhr läuft die zehnteilige Serie auch in Deutschland an. In den USA zeigt TNT zum Auftakt die ersten beiden Folgen der Serie. In Deutschland wird zunächst nur die erste Folge auf TNT Serie gezeigt.

Wie sich die Rebellen schlagen, können die deutschen Zuschauer ab dem 24. Juni um 20.15 Uhr auf TNT Serie verfolgen. TNT Serie gehört zur Turner-Broadcasting-Gruppe und kann unter anderem über die Bezahlpakete von Sky, Kabel Deutschland, Kabel BW, Unitymedia, T-Home Entertain und Alice empfangen werden.

Der produzierende Sender hob neben der zeitlosen Geschichte um Mut, Aufopferungsbereitschaft und Durchhaltevermögen, die ganz normale Menschen durch veränderte Rahmenumstände von heute auf morgen in eine völlig neue Rolle versetzt, vor allem die "mächtigen, mysteriösen und gnadenlosen" Aliens heraus, die in der Geschichte eine zentrale Rolle spielen und durch eine Mischung aus Live-Action und Special Effects besonders glaubwürdig erscheinen sollen. Die Skitters haben spinnenartige Köpfe, die robotischen Mechs können Kugeln aus ihren Armen verschießen. 

"Falling Skies" in Kürze


Originaltitel: Falling Skies | Produktionsjahr: 2011-heute | US-Erstausstrahlung: 19. Juni 2011 (TNT) | dt. Erstausstrahlung: 24. Juni 2011 (TNT Serie) | bisher geplante Folgen: 10 in 1 Staffel | Genre: Action, Drama, Sci-Fi | Darsteller: Noah Wyle | Moon Bloodgood | Will Patton | Dale Dye | Besonderheiten: Ein Online-Comic auf der Website von TNT erzählt im zweiwöchentlichen Rhythmus die Vorgeschichte zur Pilotepisode | Inhalt: "Falling Skies" behandelt den Kampf einer kleinen Rebellengruppe nach einer überraschenden Invasion von Außerirdischen auf der Erde
 
DIGITAL FERNSEHEN stellt Ihnen an dieser Stelle immer am Sonntagvormittag die aus Sicht der Redaktion interessanteste TV-Serie vor, die innerhalb der kommenden sieben Tage im deutschen Fernsehen anläuft.


  • Gefällt mir