Start von Disney+ in Deutschland "bis März 2020"

22.08.2019, 12:07 Uhr, fp

Der Start des neuen Streamingangebots Disney+ im November in den USA sorgt für jede Menge Spekulationen, wann der Dienst in Deutschland verfügbar ist. Einen offiziellen Termin will man bei Disney noch nicht nennen.


Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Mit einem riesigen Angebot an Spielfilmen und Serien wird Disney seinen Streamingdienst Disney+ am 12. November mit einem Kampfpreis von 6,99 US-Dollar im Monat in den USA starten. Derzeit sammelt der Konzern seine Kräfte und zieht seine eigenen Produktionen von allen möglichen Fremdplattformen wie Netflix ab, damit Fans von Mickey Mouse & Co nicht mehr an Disney+ vorbei kommen.

Auch in Deutschland laufen die Vorbereitungen, so begräbt man den Pay-TV-Sender Disney Cinemagic, der nur noch wenige Tage via Sky verfügbar ist. Die Einstellung des Kanals begründet Disney gegenüber digitalfernsehen.de mit der kontinuierlichen Bewertung seines Senderportfolios im Markt, woraus die Einstellung in Deutschland, Österreich und der Schweiz resultiere.


Obwohl schon in diesem Jahr auch in Deutschland die Vorbereitungen laufen, zieht sich der Start noch hin: "Der Launch von Disney+ in Westeuropa wird bis März 2020 erfolgen, in Osteuropa dann ein Jahr später. Details zu den einzelnen lokalen Märkten werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben", erklärte ein Sprecher gegenüber digitalfernsehen.de. 

Einschnitte zugunsten des Streamingdienstes scheint es beim deutschen Free-TV-Sender Disney Channel wohl auch aufgrund guter Zuschauerzahlen vorerst nicht zu geben. Immerhin ist er die ideale Werbeplattform für das Bezahlgeschäft. "Wir sind uns der Wichtigkeit des Disney Channels bewusst und verfügen über ein großartiges, neues Programm-Line-Up", so die Aussage von Disney.

Doch werden wir in Zukunft keine Disney-Klassiker mehr im normalen Free-TV sehen? ProSiebenSat.1 ist mit einem opulenten Rechtepaket des Mäusekonzerns ausgestattet und feiert Quotenerfolge mit Disney-Days auf ProSieben und Sat.1. Dieses Lizenzgeschäft scheint wohl zu wertvoll um angetastet zu werden. Zumindest packt man hier noch nicht mit der Schere an. Das Free-TV-Lizenzgeschäft sei für Disney von großer Bedeutung: "Wir überprüfen die Strategie Markt für Markt", heißt es gegenüber digitalfernsehen.de.

Bei Disney+ soll es exklusiv unter anderem Serien mit Avengers-Figuren und aus dem "Star-Wars"-Universum geben, denn zum Konzern gehören auch das "Star-Wars"-Studio Lucasfilm sowie die Marvel-Studios mit ihren vielen Superhelden-Filmen. Profitieren wird der Konzern auch von der Übernahme der Fox-TV-Sender. So werden bei Disney+ alle Staffeln der Animationsserie "The Simpsons" verfügbar sein.

  • Gefällt mir