Streit beendet: Discovery wieder in Skandinavien empfangbar

11.02.2016, 15:25 Uhr, buhl

Der Streit zwischen Canal Digital und Discovery wurde beigelegt. Nach zehn Tagen ist das Sendernetzwerk für Kabel- und Satellitenzuschauer in Skandinavien wieder empfangbar. Als Bonus darf Canal Digital künftig auch die englische Premier League ausstrahlen.


Zehn Tage lang hatten Fernsehzuschauer in Skandinavien keinen Zugang zu den Sendern von Discovery. Im Streit um Sendelizenzen hatte Anbieter Canal Digital das US-Sendernetzwerk abgeschaltet. Jetzt haben sich beide Parteien auf einen neuen Vertrag geeinigt, sodass Sender wie Eurosport, der Discovery Channel oder TLC weiterhin zu sehen sein werden.


Über genaue Vertragsdetails schwiegen sich die Partner jedoch aus. Über den größten Streitpunkt, den Preis, wurden daher keine Angaben gemacht. Allerdings erhält Canal Digital mit der neuen Vereinbarung ein neues Rechtepaket für die Übertragung der englischen Fußball-Premier-League ab 2017. Auch werden in Norwegen von TV Norge, das von der Abschaltung durch Canal Digital ebenfalls betroffen war, die wichtigsten entfallenen Inhalte ein weiteres Mal ausgestrahlt.
 
"Wir sind sehr froh, dass wir eine Lösung gefunden haben, welche unseren Kunden wieder die Möglichkeit gibt, TV Norge und die Sender von Discovery zu sehen", erklärte Ragnar Kårhus, CEO von Canal Digital, zur erfolgreichen Vertragsverlängerung.

  • Gefällt mir