Studie: Deutsche verbringen täglich zwei Stunden mit Apps

05.05.2017, 09:33 Uhr, nis

App Annie hat die Nutzung mobiler Services genauer unter die Lupe genommen und kommt zu dem Ergebnis: Durchschnittlich zwei Stunden am Tag verbringen die Deutschen mit Apps.


Die App-Daten- und -Analyse-Plattform App Annie hat sich ausführlich der Nutzung mobiler Geräte und vor allem Services zugewandt und dabei festgestellt, wie hoch die Nutzung durch den durchschnittsdeutschen App-Nutzer tatsächlich ist. Wer eine App nutzt, bringt es hierzulande durchschnittlich immerhin auf zwei Stunden pro Tag. Das ist eine deutliche Steigerung gegenüber vergangenen Werten. Im ersten Quartal 2015 lag die durchschnittliche Nutzung am Tag noch bei 90 Minuten, im ersten Quartal 2016 waren es immerhin schon 105 Minuten.


Die globale Entwicklung verhält sich ähnlich. Der Studie zufolge stieg die Gesamtnutzungsdauer von ca. 140 Mrd. Stunden im ersten Quartal auf 175 Mrd. Stunden im ersten Quartal 2017 und somit um 25 Prozent. Weltweit betrachtet kamen die Smartphone-Nutzer im Monat auf 30 verwendete Apps, am Tag schafften diese es immerhin auf neun. Deutschland liegt hier allerdings über dem weltweiten Durchschnitt. Monatlich brachten es die Deutschen auf durchschnittlich 40 verwendete Apps.


Ebenso stellte sich in der Studie heraus, dass iPhone-Nutzer auf mehr Apps zurückgreifen als Android-Nutzer. Jedoch nutzen die Android-Nutzer rund 30 Prozent mehr Spiele als die iPhone-Nutzer. Aufgrund der durchschnittlichen Kosten geben iOS-Nutzer allerdings durchschnittlich mehr Geld für Spiele aus, als es Android-Nutzer tun.

  • Gefällt mir