UKW-Abschaltung soll 2018 klappen

14.06.2013, 10:41 Uhr, hjv

Die Analogabschaltung im Radio soll im Jahr 2018 vollzogen werden. Das Konsortium DRD Digitalradio GmbH strebt diesen Termin für die UKW-Abschaltung an, um allen Beteiligten mehr Planungssicherheit zu geben.


Im Jahr 2018 will das Konsortium DRD Digitalradio Deutschland die UKW-Abschaltung für Deutschland umsetzen. Wie der DRD-Geschäftsführer Willi Schreiner gegenüber dem Branchendienst "Text Intern" sagte, wolle das Konsortium mit der Nennung dieses Datums für mehr Planungssicherheit bei allen beteiligten sorgen.


Das gelte für Programmveranstalter, Industrie und Handel ebenso, wie für die Automobilhersteller. Die großen Radioveranstalter wie RTL Radio Deutschland hielten sich bisher noch aufgrund der ungewissen Zukunft von den Verbreitungswegen für Radio hierzulande zurück. Mit dem Ziel 2018 erhofft sich das Konsortium DRD Digitalradio Deutschland nun offenbar auch von derartig zurückhaltenden Marktteilnehmern ein Bekenntnis zum Schritt zur digitalen Radio-Verbreitung.

  • Gefällt mir