Und wieder bekommt es Sat.1 NICHT hin

07.01.2019, 14:20 Uhr, tk

Viele Hoffnungen setzte Sat.1 in die Soap "Alles oder nichts" – doch die Stammzuschauer des Senders ließen sich von der Geschichte um das Erbe eines millionenschweren Bauunternehmers nicht fesseln.


Wie DWDL.de heute berichtet, schmeißt Sat.1 seine Soap "Alles oder nichts" aus dem Vorabendprogramm. Das war zu erwarten, denn die Einschaltquote blieb weit hinter den Erwartungen des Senders zurück. Sie erreichte am Ende gerade mal zwei Prozent Marktanteil.


Man muss dabei Sat.1 hoch anrechnen, dass der Sender die Serie immerhin 50 Folgen lang laufen ließ. Die Quoten waren nämlich von Beginn an eher mäßig. Sie startete mit 5,3 Prozent und rutschte dann stetig nach unten. Allerdings war das Feedback in den sozialen Medien auf "Alles oder nichts" gut – weshalb Sat.1 wohl auch so lange am Format festhielt.
 
Alle Fans der Serie können aber aufatmen, denn der Sender zeigt die restlichen Folgen online. Außerdem gibt es das Versprechen, die Geschichte von "Alles oder nichts" mit einem gut erzählten Ende zu versehen.
 
Statt "Alles oder nichts" zeigt Sat.1 jetzt – welch Überraschung – Scripted Reality. Um 18:30 Uhr werden Wiederholungen der "Ruhrpott-Wache" ausgestrahlt.

  • Gefällt mir