Youtube: CDU verstößt gegen Urheberrecht

24.05.2019, 10:15 Uhr, PMa

Ungefragt hat die CDU für ihren Auftritt bei Youtube Videos von ARD und ZDF genutzt. Spitz gekriegt hat das Satiriker und Politiker Nico Semsrott, der die Partei bei Twitter öffentlich entlarvt.


"Hab mal kurz dafür gesorgt, dass die CDU alle ihre raubkopierten Videos von ihrem Youtube-Kanal nehmen musste", twittert Nico Semsrott. Der Satiriker und "Die Partei"-Politiker entlarvte kurz zuvor einen Verstoß der CDU gegen das Urheberrecht auf der Plattform. Diese hatte wohl ohne Absprache Videos der Fernsehsender ARD und ZDF auf ihrem YouTube-Kanal genutzt.


Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtet, fragte Semsrott, dem die Videos der CDU-Politiker aus Talkshow-Auftritten aufgefallen waren, auf Twitter öffentlich bei den betroffenen Sendeanstalten nach, ob diese der CDU erlaubt hätten, die Videos zu nutzen. Beide verneinten: "Selbstverständlich gibt es keine solche Absprachen. Wir gehen der Sache bereits nach."
 
Mittlerweile sind alle betroffenen Videos vom Youtube-Kanal der CDU verschwunden. Darin war vor allem der Spitzenkandidat der Partei für das europäische Parlament, Manfred Weber (CSU), zu sehen. Auch Zusammenschnitte von der CDU-Bundesvorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer gab es auf dem Kanal.
 
Die CDU beteuert laut der "Frankfurter Allgemeinen", dass die mehr als 30 Videos aus ARD- und ZDF-Talkshows "irrtümlich" veröffentlicht wurden und grundsätzlich mit der Zitatfreiheit gedeckt sein.

  • Gefällt mir