ZDF: Fünf HDTV-Sender ab Mai 2012 - auch 3Sat und Kika

16.07.2011, 12:01 Uhr, js

Das ZDF wird unmittelbar nach Abschaltung der analogen Satellitenausstrahlungen auf Astra 19,2 Grad Ost ab dem 1. Mai 2012 seine komplette digitale Senderfamilie in hochauflösenden Varianten verbreiten.


Das bestätigte ein ZDF-Sprecher auf Anfrage von DIGITALFERNSEHEN.de. Neben dem Jugendsender ZDFneo, dem neugestarteten ZDFkultur und ZDFinfo betrifft die in dieser Woche getroffene Entscheidung der Geschäftsführung auch den gemeinsam mit der ARD veranstalteten Kindersender Kika. Ebenfalls in 720p ausgestrahlt wird ab diesem Termin das Kulturgemeinschaftsprogramm 3Sat von ARD, ZDF, ORF und SRG SSR.

Beim Satellitenbetreiber SES Astra hatten ARD und ZDF bereits im Februar die Anmietung von fünf kompletten Transpondern für zusätzliche hochauflösende Ausstrahlungen bekannt gegeben (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Laut Angaben des öffentlich-rechtlichen Senders ist derzeit noch offen, ob die Verbreitung ab diesem Termin auch über Kabelnetzbetreiber und IPTV-Plattformen sichergestellt ist. Zum Stand der Gespräche wollte das ZDF zunächst keine Angaben machen.


Bei der Aufschaltung von Das Erste HD und ZDF HD war im Februar 2010 buchstäblich in letzte Sekunde eine Einigung mit dem größten deutschen Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland erzielt worden. Nach Informationen von DIGITAL FERNSEHEN läuft der diesbezüglich geschlossene Einspeisungsvertrag im kommenden Jahr aus, was Neuverhandlungen über die finanziellen Konditionen nach sich zieht.

Die Zuschauer dürfen sich am dem kommenden Frühjahr auf gleich zehn neue HD-Sender der Öffentlich-Rechtlichen freuen. ARD-Intendantin Monika Piel hatte bereits Anfang Februar am Rande einer Intendantenkonferenz in Köln bestätigt, die Dritten Programme von Westdeutschem Rundfunk, Norddeutschem Rundfunk, Bayerischem Rundfunk und Südwestrundfunk sowie den Dokumentations- und Ereigniskanal Phoenix in HD-Varianten über Astra auszustrahlen (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

  • Gefällt mir