ZDF will Exklusiv-Inhalte fürs Netz produzieren dürfen

13.09.2019, 16:00 Uhr, bey

Online-only heißt das Zauberwort: Das ZDF möchte Inhalte exklusiv im Netz anbieten können und hierfür das Telemedienkonzept ändern. Der Fernsehrat hat hierzu ein Genehmigungsverfahren eingeleitet.


Schon bald könnte das ZDF Online-Only-Inhalte produzieren. Die erste Schritt in Richtung Exklusiv-Inhalte fürs Netz ist seit diesem Freitag zumindest schon getan. Das vom Intendanten Thomas Bellut vorgelegte Telemedienänderungskonzept sieht wesentliche Änderungen in den Bereichen eigenständiger audiovisueller Inhalte ("Online-Only"), Verweildauer sowie der Verbreitung der Inhalte über Drittplattformen vor.


Der seit April gültige, neue Rundfunkstaatsvertrag ermöglicht es den Öffentlich-Rechtlichen ihre Präsenz im Netz auszubauen. Dafür müssen jedoch erst die Hausaufgaben gemacht werden, sprich die eigenen Strukturen angepasst werden. Dem kommt das ZDF nun nach.

Der Fernsehrat leitet für das Änderungskonzept der Telemedienangebote des ZDF jetzt das nach dem Staatsvertrag vorgesehene Genehmigungsverfahren ("Drei-Stufen-Test") ein. Die Vorsitzende des Rates, Marlehn Thieme wurde zudem beauftragt, gemeinsam mit dem Erweiterten Präsidium ein beschränktes Ausschreibungsverfahren zur Vergabe eines Gutachtens durchzuführen.

  • Gefällt mir