DVB-T erobert Südwestdeutschland

0
10
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Ab nächstem Jahr soll das DVB-T Sendegebiet auch auf Mittel- und Südbaden ausgeweitet werden.

Dies gab gestern der Südwestfunk gegenüber dem Karlsruher Stadtmagazin Ka-news bekannt.

Vor ein paar Tagen war die Umstellung des terrestrischen Signals von analog auf digital schon in Nordbaden erfolgreich vorgenommen worden. Dort können jetzt zwölf öffentlich-rechtlichen Sender um ARD und ZDF empfangen werden.
 
Dazu gehören neben dem Ersten und dem ZDF die Sender Arte, Phoenix, 1 Plus, sowie die Dritten Programme des WDR, SWR und HR. Darüber hinaus teilen sich 3sat die Frequenz mit dem ZDF Infokanal, Kika mit dem ZDF Dokukanal und der ZDF Digitext mit dem MHP-Datendienst.
 
Derweil ist gestern der Start für das „Überallfernsehen“ in ganz Hessen geglückt. Bisher war in dieser Region nur das Rhein-Main-Gebiet mit DVB-T abgedeckt, einschließlich der Privatsender. Die senden im restlichen Hessen nicht über das DVB-T-Signal, auch hier sind nur die öffentlich-rechtlichen Sender empfangbar.
 
Foto: „Bayerischer Rundfunk“[lf]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert