DVB-T in NRW: Bald keine analogen Sender mehr

0
12
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

In der Region Düsseldorf-Ruhrgebiet wird mit Beginn der 2. DVB-T-Phase die bisher parallel laufende analoge Ausstrahlung der öffentlich-rechtlichen Sender gekappt – außerhalb der DVB-T-Region ist jedoch analoges Antennenfernsehen weiterhin möglich.

Ohne DVB-T-Receiver geht dann in der DVB-T-Region nichts mehr. Der digitale Antennenempfang hat zwar in vielen Haushalten Einzug gehalten, da aber im Ruhrgebiet die öffentlich-rechtlichen Programme
(ARD, ZDF und WDR) auch nach dem DVB-T-Start im letzten November weiterhin mit analogen Antennen empfangen werden konnten, gehen Experten davon aus, dass sich ein Teil der Haushalte noch nicht auf die neue Technik eingestellt hat. „Wer sein TV-Programm über eine herkömmliche Antenne bezieht, muss sich also schleunigst eine Set-Top-Box zulegen, wenn der Bildschirm künftig nicht schwarz bleiben soll“, rät Martin Meiser, Leiter der Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW in Recklinghausen. Wichtig zu wissen: Außerhalb der DVB-T-Region ist jedoch weiterhin analoger terrestrischer Fernseh-Empfang möglich.
 
Seit dem Start von DVB-T in der Region Düsseldorf-Ruhrgebiet können zwölf private und sieben öffentlich-rechtliche Programme in verbesserter Qualität empfangen werden. Am 4. April kommen der
Mitteldeutsche Rundfunk (MDR), der Norddeutsche Rundfunk (NDR), das Südwest-Fernsehen sowie der ARD-Sender „1Muxx“ dazu. Die Regionalprogramme des WDR wandern auf neue Kanäle und Programmplätze. Auf dem bisherigen Platz des NDR werden während der WDR-Lokalzeiten künftig auch die Fenster des benachbarten WDR-Regionalstudios zu sehen sein.
 
Für den Empfang der Programme muss der DVB-T-Empfänger neu eingestellt werden. Die Programmierung erledigt der „Sendersuchlauf“ am Gerät, der alle Sender mit DVB-T-Frequenzen aufstöbert. Da Programme auch an einen Kanalwechsel gekoppelt sind, müssen die fixierten Sender neu sortiert werden, damit die Lieblingssender wieder auf den gewünschten Programmplätzen zu finden sind. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert