SR-Sendernetz ausgebaut: Ab sofort DVB-T2 HD und DAB Plus vom Standort Berus

1
517
©WDR/Digitalradio Büro Deutschland
Anzeige

Der Saarländischen Rundfunk hat den neuen Sendemast Berus in Betrieb genommen. Das nun erweiterte Netz bietet verbesserten Empfang von digitalem Antennenfernsehen und Radio.

Nachdem die letzten technischen Vorbereitungen am Betonmast umgesetzt und neue Sendeantennen aufgebaut worden waren, startete SR-Intendant Professor Thomas Kleist gemeinsam mit Verwaltungs- und Betriebsdirektorin Stephanie Weber und dem Technik-Chef des SR, Oliver Pabst, per Knopfdruck die neuen Senderanlagen. Das bedeutet: von Wallerfangen bis Überherrn und im Saartal Fernsehempfang mit Zimmerantenne in höherer Qualität und im Hörfunk über Kanal 9 einen besseren Empfang insbesondere im Saartal.

Insgesamt nutzt der SR vier Senderstandorte für die Aussendung des digitalen Antennenfernsehens DVB-T2: Göttelborner Höhe, Spiesen, Saarbrücken-Halberg und nun auch Berus. Für DAB Plus nutzt der SR noch zusätzlich die Standorte Bliestal, Moseltal, Mettlach und Tholey.

Bildrechte: SR/Lena Schmidtke – © Foto: SR/Lena Schmidtke

Neuer Sendemast an Traditionsstandort errichtet

SR Fernsehen ist ab sofort von Berus aus in Full-HD-Qualität zu empfangen. Ebenso das Erste, Phoenix, Arte und One. Mit einem DVB-T2 Receiver mit Internetanschluss können weitere Dritte Programme empfangen werden. Über Internet Link Services (ILS) kommen zusätzlich MDR, RBB und NDR hinzu. Die Programme BR, HR, SWR (RP und BW) und WDR können bereits terrestrisch über Zimmerantenne empfangen werden. Auch die Radiosender SR 1, SR 2 KulturRadio, SR 3 Saarlandwelle, UnserDing und AntenneSaar, der Kinderradiokanal KiRaKa und auch Radio Salü sind nun noch besser zu empfangen.

Der neu errichtete Sendemast in Berus ist 75,5 Meter hoch und steht auf einem Fundament aus den 50er-Jahren. Erst Ende Oktober waren die letzten Sendemasten von Europe 1 auf dem Felsberg gesprengt worden. Die 280 Meter hohen und jeweils 90 Tonnen schweren Stahlkonstruktionen hatten zuletzt dem Broadcasting Center Europe als Langwellensender gedient.

„Die neuen Senderanlagen in Berus sind ein weiterer Meilenstein auch zur Modernisierung und Profilierung des Saarländischen Rundfunks“, erläuterte SR-Intendant Professor Thomas Kleist.

Quelle: SR

Bildquelle:

  • df-dab-plus-dvb-t2-hd: WDR/Digitalradio Büro Deutschland

1 Kommentare im Forum

  1. Die [FONT=Arial]DVB-T2 Versorgung[/FONT] mit frei empfangbaren / unverschlüsselten Programmen ist signifikant besser als für kommerzielles und gewinnorientiertes [FONT=Arial]Pay-TV[/FONT]. Die ÖR-Sender sollten sukzessive auch noch bisher vernachlässigte "weisse Gebiete" mit [FONT=Arial]DVB-T2[/FONT] versorgen.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum