Arte sorgt für neuen Engpass im Analog-Kabel

0
10
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Durch die erneute Ausdehnung der Sendezeit von Arte um sechs Stunden müssen Privatsender ihre Plätze in den analogen Kabelnetzen räumen.

Derzeit sendet der Kulturkanal zwischen 14 und 3 Uhr in den analogen Kabelnetzen, in der sendefreien Zeit wird der Kanal je nach Bundesland von anderen TV-Sendern genutzt. Geplant ist nun eine Ausweitung auf 8 Uhr bis 3 Uhr. Die Sendezeitausdehnung wird bei der analogen Kabelverbreitung überwiegend zu Lasten privater Angebote erfolgen, da Arte eine gesetzliche Vorrangstellung bei der Belegung der begrenzten analogen Kabelkapazität hat.
 
Mit der Sendezeitausdehnung verschärft sich die Engpasssituation im analogen Kabel weiter, stellte am Mittwoch die Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) fest. „Arte wie auch die Dritten Programme der ARD sind bereits über alle digitalen Rundfunkübertragungswege – Satellit, Kabel und Antenne – in vollem zeitlichen Umfang zu empfangen. Zur Vermeidung von Doppeleinspeisungen im Kabel bietet es sich daher an, verstärkt auf die digitalen Verbreitungswege zu setzen“, so der DLM-Vorsitzende Prof. Wolfgang Thaenert. Es sei deshalb wünschenswert, dass öffentlich-rechtliche und private Anbieter bei der Ausdehnung von Sendezeiten bzw. bei der Auflage neuer Programme den damit verbundenen Mehrwert für die Zuschauer in erster Linie über den Digitalempfang herausstellten.
 
In der Tat belegt Arte digital über Satellit, Kabel und Antenne bereits jetzt einen komplett eigenen Kanal und kann so nach der geplanten Sendezeitverlängerung sofort in vollem Umfang empfangen werden. Welche Umbelegungen in den analogen Kabelnetzen nötig sind, damit Arte auch dort ab 8 Uhr empfangbar ist, müssen nun Kabelnetzbetreiber und Medienanstalten in den einzelnen Bundesländern ausknobeln. Mit Fortschreitung der Digitalisierung wird es im Analog-Kabel immer enger. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert