DF-Umfrage: Leser im Kabelstreit mehrheitlich bei ARD/ZDF

79
15
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Mit der Kündigung ihrer Kabel-Veträge haben ARD und ZDF den vorläufigen Höhepunkt im Streit mit den großen Kabelnetzbetreibern gesetzt. Die Mehrheit der Leser von DIGITALFERNSEHEN.de stärkt den Öffentlich-Rechtlichen den Rücken.

Im Rahmen der vergangenen DF-Umfrage standen 64,9 Prozent der insgesamt 1762 Teilnehmer zur Entscheidung der beiden öffentlich-rechtlichen Sender und wählten Antwortmöglichkeit A: „ARD und ZDF haben völlig recht – immerhin kassieren die Kabelanbieter derzeit doppelt“. Mit 1144 Stimmen war das die deutliche Mehrheit. Nur 8 Prozent und damit 141 Leser konnten die Position der drei großen Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland, Kabel BW und Unitymedia nachvollziehen und waren der Meinung, dass den Kabelgesellschaften die Entgelte zustehen, immerhin erhielten ARD und ZDF GEZ-Gelder.

10,6 Prozent der Teilnehmer fragten sich „Wenn die kleinen Kabelanbieter nichts vom Kuchen abbekommen, warum dann die großen Betreiber?“ und zeigten damit ihr Unverständnis darüber, dass bisher lediglich die großen Netzbetreiber von den Einspeisegebühren profitierten. „Die Öffentlich-Rechtlichen sollten lieber bei DVB-T einsparen“ befanden hingegen 2,6 Prozent und damit 46 Leser. Abwartend positionierten sich 6,4 Prozent der Interessierten. Sie gehen weiterhin von einer Einigung von ARD, ZDF mit den Kabelnetzbetreibern aus.
 
3,4 Prozent der Leser befürchten, dass ohne die weitere Zahlung der Einspeisegebühren die Kosten für Kabelkunden steigen werden. Für 4,1 Prozent und damit 72 Leser reichen die Hauptprogramme von ARD und ZDF im Kabel. Sie sehen angesichts der Must-Carry-Regel keine Gefahr, dass diese ausgespeist werden könnten. Insgesamt erfuhren die Öffentlich-Rechtlichen im Rahmen der Umfrage einen deutlichen Zuspruch der Teilnehmer.
 
Unsere neue Umfrage setzt sich diesmal aus gleich zwei Themenbereichen zusammen. Zum einen möchte DIGITALFERNSEHEN.de wissen, wie den Portalnutzern das Rahmenprogramm der Fußball-Europameisterschaft bei ARD und ZDF gefallen hat. Zum anderen fragen wir auf Facebook, wie Sie der Wirbel um aufgezeichnete Bilder der UEFA berührt.Umfrage der Woche – Alle Beiträge im Überblick
[rh]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

79 Kommentare im Forum

  1. AW: DF-Umfrage: Leser im Kabelstreit mehrheitlich bei ARD/ZDF Dann geht es wohl auch gleich hier rund mit dem kleinen Hund.
  2. AW: DF-Umfrage: Leser im Kabelstreit mehrheitlich bei ARD/ZDF Warum wundert mich das jetzt nicht? Wo es Premiere bzw Sky für kostenlos gab,waren auch alle von Premiere bzw Sky begeistert! Alles was es kostenlos gibt ist die Mehrheit dafür................. Am besten noch kostenlos Internet von UM,dann sind alle begeistert
  3. AW: DF-Umfrage: Leser im Kabelstreit mehrheitlich bei ARD/ZDF Es gibt es ja auch weiterhin nicht kostenlos. Kabelkunden werden auch weiterhin an den KNB bezahlen müssen. Nur die Sender nicht mehr. Und da es andere KNB und auch andere Länder (sonst vergleicht man ja auch gerne mit Österreich und co) hinkriegen. Ist die Entscheidung der ÖRR sicherlich nicht die verkehrteste... Aber die 5 % die sich dafür einsetzen DVB-T einzusparen, sollten hier mal bedenken. Das das der Empfangsweg ist, wo der ÖRR völlig unabhängig agieren kann.
Alle Kommentare 79 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum