Glosse: Es gibt Horizon-Geräte, die funktionieren

13
70
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Horizon. Ein Begriff, so schön wie ein Sonnenuntergang. In jahrelangem Erwarten einer völlig neuartigen, proprietären Box mit eigenen Diensten des Netzbetreibers in Nordrhein-Westfalen und Hessen haben wir uns Funktionen und Design in unseren schönsten Träumen ausgemalt. Zeit dafür hatten wir ausreichend. Über zwei Jahre lang.

Horizon. Der Mythos. Und dann das: Verspätete Auslieferungen, fehlerhafte Funktionen, fehlende Programme. Entschuldigungen des Netzbetreibers auf Facebook, dass man den Ärger der Kunden verstehe. Dabei gibt man die Fehler offen zu, die recherchiert worden waren: Der Lieferrückstand werde Anfang der Woche abgebaut sein. Eine vorzeitige Deaktivierung bestehender (und sicher auch schon abgerechneter) Produkte sei durch Fehlkonfiguration in eigenen Prozessen ausgelöst worden. Horizon starte nicht durch vereinzelte fehlerhafte Gerätesoftware, versucht man zu erklären. Und wer über Sky gebucht habe, könne trotz Zahlung derzeit über die Box kein Sky schauen. Aber auch daran arbeite man. Horizon funktioniert also auch aktuell nicht wie es soll. Die erste Auslieferung ist ein Desaster nach den vollmundigen Ankündigungen von Geschäftsführer Lutz Schüler.

Da man bei Unitymedia bis dato auf Presseanfragen zu Horizon nicht reagiert, haben wir unterdessen selbst und wiederum sehr hart recherchiert. Und es gibt sie doch: Horizon-Geräte, die wirklich funktionieren. Unter www.horizon.co.jp/global.html kann man diese Produkte nicht nur in Vitrinen oder bei Produktvorstellungen des Betreibers sehen, sondern sogar funktionierend schon bestellen. Und der Hammer: Diese Produkte können sogar drucken.
 
Zudem sehen sie schick neben dem heimischen Flachbildschirm im Wohnzimmer aus. In ihrem lichtgrauen Design sind sie zeitlos schön und erregen sicher auch neidische Blicke Ihres Nachbarn. Eine Horizon-Kiste, die heute schon funktioniert. Wer hätte das gedacht? Ohne Engpässe, ohne Software- Anpassungen. Ohne Erklärungen, Entschuldigungen und Beteuerungen auf Facebook. Leider muss auch hier sicher noch an der Zubuchung von Sky-Programmen gearbeitet werden, dafür entgeht dem Nutzer das lästige Umprogrammieren eines EPG und man braucht sich vom langen Suchen in einer unnötigen Unitymedia-Videothek nicht vom eigentlichen Produktbetrieb ablenken zu lassen.
 
DF Online wünscht den Lesern schon jetzt viel Freude mit einem funktionierenden Produkt Horizon im Herbst 2013. [th]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

13 Kommentare im Forum

  1. wie Bitte? Entschuldigung via Facebook, wie weit sind wir nur gekommen, abgesehen davon das es dem Unternehmen auch nicht schaden würde den Kunden eine Entschädigung zu bieten (man kann da viel machen ohne sich verbiegen zu müssen über ein zwei Monate freies Pay-Tv würden sich gewiss viele freuen) . Naja solange es die Kunden mit sich machen lassen kann man bei Unity nicht einschlafen vor lachen. Und noch was: Liebes Digitalfernseh-Team, nervt doch bitte die Unity-Media Presseleute nicht immer mit euren Fragen, die müssen sich doch bestimmt vom anstrengenden Wochenende noch ausruhen. Ich werde doch auch zur Horizon Druckerbox greifen, stylisch und der Output stimmt und Sky geht doch hier wunderbar, kann ich mir schön meine Bestellstatistik mit ausdrucken. vG KitKat
  2. AW: Glosse: Es gibt Horizon-Geräte, die funktionieren Liebe DF, super coooool, ich hab den Horizon-Drucker gleich bestellt. Die Bestellbestätigung kam direkt online, dabei hab ich erst in frühestens drei Wochen per Post damit gerechnet, so wie das bei Horizon doch sonst üblich ist. Und dieses Horizon-Gerät aus Fernost kann sogar die Funktionen ausführen, die es verspricht? Klasse! Meine Nachbarn werden Augen machen.
Alle Kommentare 13 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum