Kabel BW nimmt Kurs auf ein NDS-CI plus-Modul

0
11
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Heidelberg – Der Kabelnetzbetreiber Kabel Baden-Württemberg will seinen Kunden in Zukunft ein CI plus-Modul anbieten können, mit dem der Empfang der in NDS verschlüsselten Programme in Receivern, die über diese Schnittstelle verfügen, möglich ist.

Dies bestätigte ein Sprecher von Kabel BW DIGITAL FERNSEHEN auf Anfrage. „Kabel BW stand schon immer für eine offene Receiver-Politik und hat die starke Kundenorientierung durch die unverschlüsselte Einspeisung der Privatsender – keine Grundverschlüsselung -in der Vergangenheit unter Beweis gestellt“, erklärte der Sprecher.
 
Daher sei der Kabelnetzbetreiber auch offen für den Standard CI plus, wenn die entsprechenden Sicherheitsmerkmale, so der Jugend- und Kopierschutz, erfüllt seien.
 
„NDS wird, wenn alle offenen Fragen positiv geklärt sind, ein entsprechendes Modul entwickeln, testen und bereitstellen. Es ist dann Sache der Industrie, die entsprechenden Endgeräte mit implementierten CI plus-Standard zu entwickeln und in den Markt zu bringen“, sagte er wörtlich.
 
Kabel Baden-Württemberg bestätigte zudem, dass das Unternehmen mit seinem „Verschlüsselungspartner NDS diesbezüglich in engem Kontakt“ steht.
 
Bis es soweit ist, dass Kabel BW-Kunden ein NDS-CI plus-Modul in den Receiver ihrer Wahl einsetzen können, kann es allerdings noch dauern. Da aus Sicht des Kabelnetzbetreibers die für die Etablierung der Schnittstelle notwendigen Spezifikationsdokumente noch nicht den endgültigen Stand erreicht hätten, befänden sich sowohl die Netzbetreiber, als auch die Verschlüsselungsanbieter in der Prüfungsphase. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

24 Kommentare im Forum

  1. AW: Kabel BW nimmt Kurs auf ein NDS-CI plus-Modul Selektiver Jugendschutz ginge ja auch schon mit CI ohne Plus! Hier wäre der Hersteller des Receivers aber in der Verantwortung. Umgesetzt wurde diese ja schon mal bei dem nicht so erfolgreichen CI Modul von Premiere. Hier wurde die Funktion einfach voll gesperrt wenn der Receiver nicht Macrovision bzw. eine Zertifizierung hatte. Derartige Abfrageprotokolle gab und gibt es schon beim CI. Hier wäre ggf. nur ein Softwareupdate des Receivers nötig. Receiver ohne Macrovision müssten dann ggf. Filme mit Kopierschutzsignal dann komplett sperren. Das ist natürlich nicht so dolle, aber würde schon mal viele Geräte fit machen für ein NDS CI. Denn es gibt eine Vielzahl von Receivern in denen ein Kopierschutz unbenutzt schlummert. Viele CPUs haben dies fest eingebaut, der STB Hersteller muß dies nur aktivieren. Cu Oli
  2. AW: Kabel BW nimmt Kurs auf ein NDS-CI plus-Modul Nene, CI+ wird hier im Forum offensichtlich immer noch falsch falsch verstanden. Die "Gängelung" findet doch bereits statt und wird nicht erst durch CI+ eingeführt! Wenn ich jetzt ins Ländle umziehen würde, könnte ich meinen Topfield-Receiver zum Recyclinghof bringen und müßte mir eine NDS-Kiste kaufen. Hätte mein Receiver aber eine CI+ Schnittstelle, könnte ich ihn weiterbenutzen - auch wenn ich dann den Jugendschutzpin eingeben müßte! Darum geht es.
  3. AW: Kabel BW nimmt Kurs auf ein NDS-CI plus-Modul Es gibt massig Geräte mit Standard-CI-Schnittstelle, die müssen ohne Einschränkung laufen dürfen. Alles andere ist kokolores. Außerdem ist das mit dem Topfield auch nicht sicher, denn selbst wenn er CI+ hätte, bestünde immer noch die Möglichkeit, ihn sogar nachträglich via revocation list aus der Liste der "gültigen" Geräte zu nehmen und der Bildschirm bliebe dennoch schwarz - und das sogar ohne Umzug. Da sind also noch ne Menge Ungereimtheiten bei dieser sogenannten CI+Spezifikation
Alle Kommentare 24 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum