Kabel Deutschland: Triple Play für 17 000 Münchner Wohnungen

0
32
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Unterföhring – Kabel Deutschland hat mit der Münchener Wohnungs- und Siedlungsbau Bayern (WSB) der Doblinger Gruppe einen langfristigen Vertrag abgeschlossen.

So werden künfig über 17 000 Wohneinheiten im Großraum München mit Kabelfernsehen und Radio versorgt. Kabel Deutschland löst damit den bisherigen Signallieferanten ab, teilte das Unternehmen heute mit.

Kabel Deutschland will die Kabelnetze der WSB-Wohneinheiten bis Anfang 2008 für das so genannte „Triple Play“ fit machen, also Surfen im Internet und Telefonieren über das TV-Kabel ermöglichen. Diese Modernisierung erfolge im Rahmen des bereits in der Umsetzung befindlichen großen Aufrüstung des bayerischen Fernsehkabels, die 2,2 Millionen Kabel Deutschland-Kunden in Bayern Surfen im Internet ermöglicht.
 
Für Kabel Deutschland ist die Übereinkunft mit der Wohnungs- und Siedlungsbau Bayern laut Eigenaussage der größte Vertragsabschluss im Münchener Wohnungswesen in den letzten Jahren. Weitere Unternehmen der Doblinger Gruppe will der Kabelbetreiber noch von seinen Produkten überzeugen, so Dr. Dieter Rittich von Kabel Deutschland. [sch]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert