USA: Dish Network darf Fox-Sender wieder einspeisen

3
20
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Nach knapp einem Monat haben Dish Network und die von Rupert Murdoch kontrollierte News Corporation ihren Streit um Einspeiseentgelte für die Fox-Sender beigelegt. Die Kunden des Networks kommen nun wieder in den Genuss von 19 Sendern, auf die sie in den letzten Wochen verzichten mussten.

Ab dem 1. Oktober mussten die Dish-Network-Kunden auf zahlreiche Kanäle des US-Medienriesen Fox verzichten, weil nach finanziellen Unstimmigkeiten bei den Vertragsverlängerungen die Programme abgeschaltet wurden (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Die News Corporation und der US-Satellitenriesen hatten sich über die Einspeiseentgelte für die Sender zerstritten. Wie Dish am Freitag (Ortszeit) mitteilte, ist man nun zu einer Einigung gekommen und die 19 Sender wie der National Geographic Channel und zahlreiche regionale Fox-Sports-Ableger werden wieder eingespeist.

Über die finanziellen Details der Einigung hielten sich die beiden Konzerne allerdings bedeckt. Man habe einen fairen Deal getroffen, erklärte Dave Shull, Senior Vice President Programming bei Dish. Zugleich dankte er seinen Mitarbeitern, die den Kunden gute Alternativen gesichert hätten. Als Ausgleich hatte Dish in den vergangenen Wochen alternative Programme eingespeist. [cg]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. AW: USA: Dish Network darf Fox-Sender wieder einspeisen Und sie haben es überlebt. Oder sind Entzugs Erscheinungen bekannt?
  2. AW: USA: Dish Network darf Fox-Sender wieder einspeisen schade, die details zu diesem deal wären so interessant. ich möchte wissen wer da eingebrochen ist. FOX wegen rückgang der atraktivität bei werbekunden oder dish... irgendwann kommt es vielleicht raus.
  3. AW: USA: Dish Network darf Fox-Sender wieder einspeisen Populär wie die FOX Sender in den USA sind werden sicher einige Entzugserscheinungen gehabt haben.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum