Vodafone: Millionen-Investition in neues TV-Sendezentrum

0
1756
Vodafone Kerpen
Anzeige

Die Stadt Kerpen bei Köln wird neues TV-Sendezentrum von Vodafone. Das Unternehmen lässt sich das einiges kosten. Mehrere Millionen Euro hat es investiert.

Gerade einmal 64.000 Einwohner fasst die Nordrhein-Westfälische Stadt Kerpen – und wird jetzt zu einem wichtigen, neuen Sendezentrum von Vodafone. Das gab das Unternehmen heute bekannt. Vorher hatte Unitymedia den Standort Kerpen gemietet. Vodafone will ihn jetzt innerhalb der nächsten zwei Jahre aufwendig umbauen.

Mehrere Millionen Euro hat Vodafone in den Gebäudekomplex und neue Technik investiert. Damit soll das neue Sendezentrum in Kerpen das TV-Signal im Kabelnetz verteilen. Dafür sollen zum Beispiel riesige Satellitenschüsseln zum Empfang von TV- und Radioprogrammen errichtet werden.  

Vodafone ist der größte TV-Anbieter in Deutschland und unterhält 24 Millionen Kabelhaushalte sowie 14 Millionen TV-Kunden. Dafür setzt das Unternehmen fünf große Sendezentren ein, die das Fernsehsignal in ganz Deutschland verteilen sollen. Diese stehen neben dem neuen Zentrum in Kerpen auch noch in Frankfurt-Rödelheim, München, Stuttgart und Mannheim und sind ringförmig miteinander verbunden. Das soll einen störungsfreien Fernsehempfang ermöglichen.

Erst vor kurzem teilte Vodafone mit, dass sich das Unternehmen beim Glasfaser-Ausbau in Deutschland künftig stärker auf die Aufrüstung der eigenen Kabel-Netze konzentrieren wolle. (DIGITAL FERNSEHEN berichtete)

Bildquelle:

  • vodafonekerpen: Vodafone

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum