Bundesweite Print-Kampagne für Digital Radio

0
15
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Die Initiative Marketing Digital Radio geht ab 19. April 2004 mit einer Anzeigen-Kampagne in die Offensive.

Mit frechen Fragen, die die Schwächen des analogen terrestrischen Hörfunks unter die Lupe nehmen, wirbt die Initiative Marketing Digital Radio (IMDR) demnächst in großen Tageszeitungen das Digital Radio.
 
Digital Radio setzt neue Maßstäbe in Sachen Übertragungs- und Servicequalität. Eine Teaserkampagne als Textteilanzeige soll die Stärken einem breiten Publikum bekannt machen. Die Teaser, die aufmerksamkeitsstark und mit großem Fragezeichen Knacken, Rauschen, Störungen, Überlagerungen und andere Alltäglichkeiten des analogen Rundfunks thematisieren, werden jeweils unter der Headline „Unüberhörbar gut“ aufgelöst. Dort sind dann die aus Sicht der IMDR entscheidenden Vorteile dargestellt: Hörfunk in CD-Qualität, begleitende Serviceleistungen wie Nachrichten, Wetter- und Verkehrsdienst sowie eine nahezu vollständige Abdeckung in Deutschland. Als Textteilanzeige platziert sorgen die Printmotive in großen Tageszeitungen für maximale Aufmerksamkeit.
 
Hintergrund für diese Kommunikations-Offensive ist das ambitionierte Ziel der IMDR, Digital Radio in Deutschland als den „Standard der schon heute beginnenden Zukunft“ zu etablieren, wie Helmut Egenbauer selbstbewusst ausführt. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert