Digitalradio in NRW: WDR-Programme wechseln den Kanal

11
14
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Die Radioprogramme des Westdeutschen Rundfunks ziehen um. Ab dem heutigen Mittwoch (29. August) sind die Digitalradio-Sender auf dem Kanal 11 D zu empfangen, statt wie bisher auf Kanal 12 D.

Wer in Nordrhein-Westfalen auch künftig die Programmangebote des WDR über Digitalradio im DAB/DAB-Plus-Standard empfangen will, muss im Laufe des heutigen Mittwochs einen neuen Sendersuchlauf auf seinem Empfangsgerät starten. Denn wie der Westdeutsche Rundfunk am Dienstag bekannt gab, werden die Sender des WDR auf eine andere Frequenz umgestellt. Fortan sind die Hörfunkwellen auf Kanal 11 D zu empfangen.

Durch die Umstellungsarbeiten kann es zu kurzzeitigen Ausfällen kommen, am Programm selbst soll sich aber nichts ändern. Der Kanalwechsel liefert die technischen Vorraussetzungen dafür, dass das Digitalradio-Angebot in NRW in den kommenden Monaten mit einer höheren Senderleistung und einer größeren Programmanzahl verbessert werden kann. Beginnend um 10 Uhr am Morgen soll der Frequenzwechsel bis zum Nachmittag beendet sein. [fm]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

11 Kommentare im Forum

  1. AW: Digitalradio in NRW: WDR-Programme wechseln den Kanal Na ja mangels Hörer bei DAB wird das eh keiner merken.
  2. AW: Digitalradio in NRW: WDR-Programme wechseln den Kanal ... richtig, denn die meisten DAB-Nutzer dürften DAB nutzen, weil es mit dem Bundesmuxx terrestrisch endlich Alternativen zu den WDR-Programmen gibt ...
  3. AW: Digitalradio in NRW: WDR-Programme wechseln den Kanal Stimmt, DAB+ ist interessant wegen BOB und 90elf, wobei BOB noch deutliches Steigerungspotential hat. WDR2 brauche ich aber trotzdem. DAB+ ist ne feine Sache...
Alle Kommentare 11 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum