EPG bereichert Digital Radio DAB

0
35
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Bonn – Das Institut für Rundfunktechnik IRT wird den Programmführer in Kooperation mit Deutschlandradio und der T-Systems Media und Broadcast auf der IFA demonstrieren.

Der im Januar diesen Jahres europaweit verabschiedete Standard (ETSI TS 102 818) ermöglicht die Übertragung einer Programmvorschau und die detaillierte Beschreibung einzelner Hörfunksendungen, wie man es bereits vom digitalen Fernsehen her kennt. Auf diese Weise wird dem Hörer eine verbesserte Auswahlhilfe im Radio ohne Medienbruch angeboten. Die Übernahme der Daten für den EPG erfolgt automatisch aus der Programmplanung von Deutschlandradio Kultur und Deutschlandfunk. Die Daten werden standardkonform vom IRT aufbereitet und in Berlin über das Sendernetz der T-Systems ausgesendet.

Während der IFA erfolgt die Demonstration mit dem in Großbritannien erhältlichen Digital Radio-Empfänger Pure Bug. Dort ist DAB bereits seit einiger Zeit ein großer Erfolg und seit Frühjahr dieses Jahres wird auch eine elektronische Programmzeitung im digitalen Äther angeboten. Für das diesjährige Weihnachtsgeschäft werden weitere Produkte mit EPG erwartet. Im iPod-Zeitalter bietet die elektronische Programmzeitung mittels eines entsprechenden Empfängers noch einen besonderen technischen Leckerbissen: Die programmierbare Aufzeichnung von digitalen Radioinhalten auf einem lokalen Speicher, z.B. einer MMC- bzw. SD-Card.
 
Während der Internationalen Funkausstellung wird die elektronische Programmzeitung für Digital Radio im Technisch Wissenschaftlichen Forum, am Stand von ARD, ZDF und IRT in Halle 5.3 und am Stand der T-Systems in Halle 6.10 vorgestellt. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert