Korrektur: Sendestartpläne für neue DAB-Plus-Sender bleiben unangetastet – SLM-Lizenz ab Mai

0
11061
DAB-Plus-Sender herFunk Sportradio Deutschland
Anzeige

Die Sächsische Landesmedienanstalt (SLM) hat drei DAB-Plus-Sender für den 2. Privatradio-Bundesmux zugelassen. Dabei handelt es sich um:

  • das DAB-Plus-Hörfunkvollprogramm „drivers pop delivery radio – kurz: dpd Driver’s Radio“ der Veranstalterin Wolffberg International Media GmbH, Leipzig,
  • dem DAB-Plus-Hörfunkvollprogramm „herFunk / Radio E.V.A.“ der Veranstalterin herFunk GmbH, Leipzig, und
  • dem DAB-Plus-Hörfunkspartenprogramm Sportradio Deutschland der Veranstalterin Sportradio Deutschland GmbH, Leipzig.

Deutlich interessanter hatte sich aber die Fußnote der SLM-Mitteilung gelesen, dass der voraussichtliche Starttermin der beiden letztgenannten Programme bereits zum 1. Mai 2021 erfolgen soll.

Sportradio Deutschland und herFunk bleiben bei ihren bisherigen Sendestart-Plänen

Das Sportradio Deutschland und herFunk/Radio E.V.A. gehen trotz Lizenz ab 1. Mai jedoch nicht früher als geplant auf Sendung. Die herFunk GmbH hatte zuletzt von einem anvisierten Sendestart Mitte Mai gesprochen (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Sportradio Deutschland seinerseits hatte bei Bekanntwerden der Pläne für Deutschlands erstes Rund-um-die-Uhr-Sportradio einen Start Mitte 2021 in Aussicht gestellt (DF-Artikel hierzu). Beide Sender bleiben bei diesen Plänen.

Bildquelle:

  • df-srd-herfunk-logo-collage: Sportradio Deutschland GmbH/Teutocast GmbH

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert