China schickt mit Hilfe Russlands ersten Satelliten zum Mars

0
8
Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Peking – China will im nächsten Oktober seinen ersten Satelliten zum Mars schicken.

Wie die Zeitung „Xinjingbao“ am Freitag berichtet, soll der Satellit Yinghuo im Tandem mit der russischen Sonde Fobos mit einer russischen Trägerrakete zum Roten Planeten geschossen werden. Während des ganzen Fluges soll Fobos den chinesischen Satelliten mit Strom speisen. Erst auf der Mars Umlaufbahn sollen die beiden Apparate voneinander getrennt werden.
 
Yinghuo ist mit zwei leistungsstarken Videokameras ausgestattet und soll Aufnahmen von der Mars-Oberfläche machen.
 
China hatte 1956 sein eigenes Weltraumprogramm gestartet. Schon acht Jahre später wurden eine Rakete mit zwei Mäusen an Bord und im April 1970 der erste chinesische Satellit ins All gebracht.
 
Am 15. Oktober 2003 schaffte es China zum ersten Mal mit eigenen Kräften, Menschen in den Weltraum zu transportieren (Mission Shenzhou 5). Die beiden weiteren bemannten Raumflüge kamen 2005 bzw. 2008 zustande.
 
Bis 2020 will China eine eigene Weltraumstation und ein Forschungslabor im All errichten. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum