Europas Sat-Betreiber gründen ISI

0
12
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Brüssel – Am 1. Februar kommen in Brüssel Vertreter der mächtigsten Satellitenunternehmen Europas zusammen und besiegeln die offzielle Einführung einer neuen Technologie-Plattform, Integral Satcom Initative ISI.

Unter Federführung der Europäischen Kommission und der European Space Agency ESA wird die neue Plattform besiegelt, die alle Formen der Satellitenkommunikation – Mobil-, Breitbandkommunikation als auch Sicherheitssysteme – abdecken soll.

Außerdem gehören Datenkommunikation von Navigation-, Erdbeobachtungs- und Luftraum-Überwachungssystemen dazu.
 
ISI soll den kompletten europäischen Satellitenkommunikationssektor fördern und positiv auf die verschiedenen politischen Gegebenheiten der EU einwirken. Der Initiative beigetreten sind rund 100 Unternehmen aus 17 Ländern der Branchen Industrie, Netzbetreiber, Diensteanbieter und Forschungsinstitutionen. Vertreter sind u.a. Alcatel Alenia Space, EADS Astrium, Eutelsat, Fraunhofer IIS,Opensky, SES Global, Telenor, Teletel sowie verschiedene Universitäten. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert