Internet by call via Satellit

0
16
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Das By-call-Angebot via Satellit lohnt sich vor allem für Wenigsurfer.

Ab sofort bietet Filiago eine neue Software, mit der ein Internet-by- Call-Dienst über den Satelliten ASTRA 19,2° empfangen werden kann.

Alles was der Kunde benötigt, ist lediglich ein installiertes Modem oder eine ISDN-Karte, eine Satellitenantenne mit digitalem LNB und eine DVB-S-Karte oder -Box, mit der auch Fernsehen und Radio am Rechner empfangen werden kann.
 
Alternativ bietet Filiago ein F-10 Satellitenmodem, welches für analog sowie ISDN funktioniert. Der Nutzer muss das Modem nur noch mit dem Rechner oder dem Netzwerk per Netzwerkkabel anschließen.
 
Internet by Call via Satellit bietet Haushalten, die kein DSL haben, einen deutlichen Vorteil: Mit bis zu 1024 kbit/s können Nutzer für 5,99 Cent je Minute eine mit DSL vergleichbare Datendownload- Geschwindigkeit erhalten. Wer nur selten ins Internet geht, kann sich auf derart die monatliche Grundgebühr eines DSL-Anschlusses sparen.
 
Über die neue Satellitenpostion auf 23,5° bietet Filiago einen, etwas günstigeren Tarif für den Internet by Call via Satellit Dienst an. Bei einem Mindestumsatz von 4,95 Euro surft der Kunde für nur 4,49 Cent je Minute und erhält zusätzlich die Hardware kostenlos ohne eine Einrichtungsgebühr zahlen zu müssen.
 
Die Mitgelieferte Satellitenantenne ermöglicht dem Abonnenten den Empfang von zwei ASTRA Satellitenpositionen gleichzeitig. Neben der älteren Position auf 19,2° können mit der Antenne auch auf der neuen Satellitenposition auf 23,5° Fernsehen, Radio und Datendienste genutzt werden. Über diese Satellitenposition wird Filiago ab dem 1. August 2006 dann ausschließlich mit neuen Tarifen senden. Der Empfang von Fernsehen und Radio über Satellit ist natürlich kostenlos. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert