Sky bringt Erotikfilme in HDTV via Blue Movie – ein Freifilm

91
316
Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Der Pay-TV-Sender Sky startet in den kommenden Tagen das neue Angebot „Blue Movie Nights HD“ und bietet damit seinen Kunden auch Vollerotikfilme im HDTV-Format an.

Wie Sky derzeit in einem Schreiben an seine Abonnenten mitteilt, startet das HDTV-Angebot vorerst nur über Satellit. Ein genaues Datum für den Beginn der HDTV-Ausstrahlung wird noch nicht genannt, es kann jedoch mit einem Start parallel zum Select-HD-Abruf gerechnet werden, der am Donnerstag bekannt gegeben wurde.
Darüber hinaus informiert Sky seine Kunden, dass man den Telemediendienst „Blue Movie“ jetzt direkt selbst anbietet und nicht mehr über die „tmc Content Group AG“. Im regulären Programm von Blue Movie auf drei Kanälen setzt Sky eigenen Angaben zufolge nun auf ein vereinfachtes Programmschema, bei dem der Kunde immer wisse „was läuft – 24 Stunden täglich auf drei Sendern“. Darüber hinaus plane man „thematische Highlights“ wie zum Beispiel „Sexy um Sechs“ und weitere Labels.

Als Willkommensgeschenk erhalten Abonnenten einen Freifilm, der bis 28. Februar eingelöst werden kann. Ein Film in HDTV-Qualität kostet nach DF-Recherchen dann pro Abruf 8 Euro. Eine Freischaltung erhalten Sky-Kunden jedoch erst nach Erhalt der persönlichen PIN für Blue Movie, die per Post-Ident-Verfahren an die Abonnenten geschickt wird. Dazu genügt ein Anruf bei der Hotline unter Telefon 0180 5 14 00 06. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

91 Kommentare im Forum

  1. AW: Sky bringt Erotikfilme in HDTV via Blue Movie - ein Freifilm Die HD Offensive bei Sky rollt Gut dass man die wenigen freien HD Plätze auf den neuen TP sinnvoll nutzt.
  2. AW: Sky bringt Erotikfilme in HDTV via Blue Movie - ein Freifilm Guter Komentar. . Dürften doch einige wie Du schon geschrieben hast, sich Blue Movie Filme bestellen.
  3. AW: Sky bringt Erotikfilme in HDTV via Blue Movie - ein Freifilm Bleibt zu hoffen, dass bei dieser zusätzlichen Schärfe nicht der Satellit vom Himmel fällt. Für den geneigten Kabelkunden ist die Nichtverbreitung in derren Netzen sicherlich der best mögliche Jugendschutz. ALLERDINGS ist es schon sehr bemerkenswert wie weit die Kabelkundschaft bei digitalen Inhalten schon abgehangen wurde und fast täglich mit neuen nicht empfangbaren Inhalten gequält wird.
Alle Kommentare 91 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum